Handball l Biederitz (ihe/ahf) Drei Siege und eine Niederlage fuhren die Nachwuchshandballer des SV Eiche 05 Biederitz am Wochenende in ihren Heimspielen ein.

Nordliga, mJC

TuS Neustadt/E. Biederitz -

Güsener HC 31:22 (18:14)

Die Mannschaft der SpG Eiche Biederitz/TuS Magdeburg feierte einen ungefährdeten Derbyerfolg gegen den ersatzgeschwächten Güsener HC und konnte somit den Anschluss an die vor ihnen platzierten Mannschaften in der Tabelle herstellen. Vor allem ein gutes Spielverständnis waren der Hauptgrund für den dritten Saisonerfolg.

Biederitz/TuS: Kuplich, Böttner - Schaper (3), Liegner (4), Friedrich, Riedl (5), Grabowski (2), Nuglisch, Müller (3), Ritter (6), Hammecke (6), Hass (2), Gotzel

Güsener HC: Fritz - Faber (1), Friesecke (8), Biermann (1), Groß (3), Hoffmann (2), Schönfeld (5), Weber (2)

1. Nordliga, mJD

Eiche Biederitz -

Haldensleben 31:17 (17:9)

In der Startphase hatten die Biederitzer Youngster bereits leichte Vorteile und nutzten diese zur 3:1- und 5:3-Führung. Nach vier weiteren Toren lautete der Stand 9:3. Dieser Vorsprung konnte durch eine insgesamt gute Vorstellung bis zur Halbzeit zum 17:9 ausgebaut werden. Mit Wiederbeginn bauten die Biederitzer den Vorsprung kontinuierlich aus, wobei ein höherer Erfolg durchaus möglich gewesen wäre. Am Ende stand schließlich ein 31:17-Sieg zu Buche, mit dem der SVE-Nachwuchs die rote Laterne Richtung Haldensleben abgeben konnte.

Biederitz: Ritter - Jagarzewski (2), Exner (8), Fitz (5), Hartmann (2), Bormann, Oberwinter (1), Kurpios, Steinweg (9), Steiger (4)

Nordliga, mJE

Eiche Biederitz -

TuS Neustadt 34:8 (18:3)

Den erwartet klaren Sieg fuhr die männliche E-Jugend im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht TuS Magdeburg ein. Vom Anpfiff weg beherrschten die Biederitzer die Szenerie und kamen wiederholt über die Achse Steinweg/Steiger zum Torerfolg. Einige leichte Fehler sowie Treffer an das Gebälk verhinderten zur Pause ein höheres Plus als das 18:3.

In Durchgang zwei kam hauptsächlich der jüngere Kader zum Zug und machte seine Sache hervorragend. Die Tore fielen weiterhin wie am Fließband, auch wenn nicht jeder Wurf das angestrebte Ziel fand. "In der Deckung haben wir es wiederholt schleifen lassen, was in erster Linie dem hohen Vorsprung sowie der Konzentration geschuldet war. Dennoch haben besonders die Jüngeren überzeugt", meinte der Verantwortliche Ronald Schmidt nach der Partie.

Eiche Biederitz: K. Beres, M. Beres - Steinweg (14), Steiger (6), Schmidt (1), Hesse, Warnecke, Müller, Hammecke (7), Maffert (5), Anderson, Scholz (1)

Nordliga, wJE

Eiche Biederitz -

Niederndodel. 14:33 (8:16)

Trotz der zu erwartenden Niederlage gegen den durchschnittlich einen Kopf größeren Tabellenführer wartete die weibliche E-Jugend des SVE mit der besten Saisonleistung auf. Die körperlich klar überlegenen Gäste führten zur Pause mit 16:8. Dennoch hielten die Biederitzer Mädels mit einer engagierten Leistung auch in den zweiten 20 Minuten ordentlich dagegen und schafften mit dem 14:33 ein zufriedenstellendes Resultat. "Wir haben ordentlich Paroli geboten", meinte ein zufriedener Biederitzer Coach Stefan Treffkorn.

Eiche Biederitz: Hofmann (1) - Strohbecke, Ribbert, Schnell (2), Schütt, E. Treffkorn (5), Rosenau, Rost, Neuendorf (1), F. Treffkorn (5)