Burg (ssi/ahf) l Mit 2:4 verloren die Tennis-Herren 50 des TC Grün-Weiß Burg am Sonntag ihr Landesligaspiel gegen den Aufstiegsfavoriten Magdeburger TC Germania.

Markus Gladisch musste sich an eins gegen Juraj Fratrik in drei Sätzen mit 6:4, 5:7 und 1:6 geschlagen geben und sucht weiter nach seiner Form. Michael Siebert verlor gesundheitlich angeschlagen mit 3:6 und 4:6 gegen Jörg Kellermann. Andreas Zeuch hatte dafür wenig Mühe mit seinem Gegner. 6:4 und 6:1 besiegte er Reiner Baumgart. Karl-Heinz Fehle zeigte trotz seiner einjährigen Verletzungspause eine starke kämpferische Leistung, musste sich dennoch mit 2:6, 7:5 und 1:6 gegen Gero Hoffmann geschlagen geben.

Erwartungsgemäß stark stellten die Gäste ihr Doppel zusammen. Fratrik/Kellermann spielten gegen Zeuch/Andreas Kötteritzsch. Mit jeweils 4:6 mussten sich die Hausherren geschlagen geben. Ergebniskorrektur war der Sieg von Gladisch/Andreas Timme gegen Baumgart/Hoffmann. 6:2 und 6:4 siegten die Burger und stellten den 2:4-Endstand her.

"Mit nur einem Sieg in den Doppeln ist es in dieser Liga kaum möglich, noch ein Unentschieden zu erzwingen", kommentierte Andreas Zeuch. Dennoch nahm er das Ergebnis sportlich: "Der MTC Germania ist ein starker Aufstiegskandidat. Unser Ziel hingegen ist es, oben mitzuspielen und das tun wir ja auch."