Burg (rko/ahf) l Am Wochenende fanden auf heimischer Anlage die Punktspiele der männlichen U 18-Mannschaften des TC Grün-Weiß Burg statt. Die erste Mannschaft hatte in der Bereichsklasse den 1. TC Magdeburg II zu Gast und setzte sich mit 2:1 durch. Im Duell der Bereichsliga unterlag die zweite Burger Mannschaft der ersten TCM-Vertretung mit 0:3.

Hanh Ngyuen gewann sein Einzel sehr souverän mit 6:0 und 6:0 gegen Sebastian Miller. In der zweiten Partie begegneten sich mit Paul Wolffgang und Felix Fuchs zwei Spieler auf Augenhöhe. Diese Begegnung war geprägt von langen Ballwechseln und einem sehr laufintensiven Spiel. So ging der erste Satz ganz knapp mit 7:5 an den Landeshauptstädter. Auch im zweiten Satz ging es eng zu, auch hier hatte der Gast mit 6:3 am Ende die Nase vorn. Wie immer beim Punktestand von 1:1 musste das Doppel entscheiden. Hier lieferte Friedrich Huchel an der Seite von Hanh eine starke Vorstellung ab. Er nutzte seine Körpergröße geschickt aus und damit gab es für die Magdeburger keine Chance, an ihm vorbei zu spielen. Auch ein verloren gegangenes Aufschlagspiel brachte ihn nicht aus der Ruhe. So feierten die Gastgeber einen sicheren 6:3, 6:1-Sieg. Dieses Ergebnis bedeutete bei der gleichzeitigen Niederlage des TC Oschersleben die Tabellenführung für den TC Grün-Weiß.

Die zweite Burger Mannschaft hatte die erste Auswahl des TCM zu Gast. Allerdings war diese Begegnung wegen der großen Leistungsunterschiede eine klare Angelegenheit für die Gäste. Die Niederlage mit 0:3-Punkten wurde schon nach anderthalb Stunden besiegelt. Auch diesmal hatte Reik Nielebock an Nummer zwei noch die besten Ballwechsel und konnte seinen Gegner fordern.