Möringen/Burg l Der Burger BC 08 hat sich am Sonnabend mit dem 3:1 (2:1)-Auswärtssieg beim Möringer SV die Vizemeisterschaft in der Fußball-Landesliga Nord gesichert. Weil jedoch tags darauf die Abstiege des FC Grün-Weiß Piesteritz und des Halleschen FC II aus der NOFV-Oberliga besiegelt wurden, kommt es zu keinem Relegationsspiel um den Verbandsliga-Aufstieg.

Auch der scheidende BBC-Trainer Hartmut Müller, der seinen letzten Auftritt an der Seitenlinie demnach erfolgreich, aber wenig würdig auf dem Sportplatz des Schlusslichts über die Bühne brachte, lag gestern noch der bittere Beigeschmack des Wochenendes auf der Zunge: "Persönlich tut es mir sehr leid für den Verein und seine Fans. Ob tatsächlich alles gegessen ist, weiß ich nicht. Alles, was jetzt noch passiert, liegt nicht in unserer Hand." Müller, der zuvor vier Jahre lang die sportlichen Zügel in der Hand hielt, verspürte zum Abschied also waschechte Ohnmacht.

Dabei traten seine Schützlinge am Sonnabend noch einmal gewohnt dominant auf. Der Führungstreffer der Gastgeber (11.) ließ sich dann auch eher als Zufallsprodukt beschreiben. Die erhoffte Antwort erfolgte zudem eine Minute später, als Franz Zimmer aus der zweiten Reihe abzog und sehenswert zum Ausgleich traf. Der BBC hatte das Schlusslicht, das sich sichtlich um Schadensbegrenzung bemühte, klar im Griff. So besorgte schließlich Erik Teege zehn Minuten vor der Pause den überfälligen Burger Führungstreffer nach Vorarbeit von Mathias Herms, der sich klasse durchgesetzt hatte.

Im zweiten Abschnitt ließen es die Gäste verständlicherweise ruhiger angehen, waren bei tropischen Temperaturen dennoch um guten Fußball bemüht. Christian Behr mit einem Kopfball an die Torlatte und Kevin Schulz mit einem Pfostentreffer zeichneten sich für die größten BBC-Gelegenheiten verantwortlich. Irgendwie war es aber nur folgerichtig, dass sich erneut Zimmer in der Schlussphase mit dem 3:1 belohnte (81.). Müller lobte seinen Mittelfeldstrategen jedenfalls für dessen tadellose Leistung: "Ein Möringer Spieler mag den Ball vielleicht noch abgefälscht haben, aber es war sein Tor und das hat er sich auch verdient. Franz hat sich in sehr guter Form präsentiert."

Nach der Heimreise war es dann aber an seinen Spielern, "Danke" zu sagen. Im heimischen BBC 08-Parkstadion saß die Mannschaft noch einmal zusammen und beschloss die Landesliga-Saison offiziell.

Sollte den Burgern in der Sommerpause doch noch der Sprung ins "Oberhaus" gelingen, dann nur durch das Hintertürchen. Im Raum stehen weitere Verbandsliga-Rückzugskandidaten, der HFC II hat zudem Protest gegen die 1:4-Wertung des Spiels bei Erzgebirge Aue II angekündigt, da Spieler mit falscher Rückennummerierung aufliefen. Großen Hoffnungen sollte sich aber niemand hingeben. Gerechnet wird mit einer Geldstrafe gegen die Erzgebirgler, eine Spielwertung zugunsten der HFC-Reserve, die mit Rot-Weiß Erfurt II Plätze tauschen und die Klasse halten würde, ist unwahrscheinlich.

Möringer SV: Rauschenbach - Siegert, Lübke, Meier, Drawehn, Berr, Rechenberg, Langer, Gottwald, Baehr (46. Merta, 73. Braun), Reiter

Burger BC 08: Bonitz - Benkel, Behr, H. Schäfer, Siemke, Zimmer, Herms (46. Schulz), B. Schäfer, Bartsch (73. Plünnecke), Dlusinski (60. Pfennighaus), Teege

Tore: 1:0 Sven Lübke (11.), 1:1 Franz Zimmer (12.), 1:2 Erik Teege (34.), 1:3 Franz Zimmer (81.); SR: Stephan Mattheis (Gardelegen), Eckhard Nickel, Christian Ziolkowski; ZS: 78