Dessau/Genthin (awi/bjr) l Vielleicht hat Lucy Giesecke am Freitagabend auch gedacht: Was Robert Harting und Nadine Müller können, kann ich auch. Die Leichtathletin vom SV Chemie Genthin hat jedenfalls beim 9. Schönebecker SoleCup der deutschen Werfer- elite über die Schulter geschaut. Besonders viele Höhepunkte hielten die Diskus-Wettbewerbe der Männer und Frauen zwar nicht bereit, im fünften und sechsten Versuch hauten der Berliner Harting und die Hallenserin Müller routiniert die besten Weiten des Abends hinaus, doch die zwölfjährige Lucy hatte an den beiden Folgetagen den Dreh definitiv raus. Mit einem Titel und zwei Silbermedaillen war die "Chemikerin" erfolgreichste Athletin aus dem Jerichower Land bei den Landesmeisterschaften im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion.

Dabei begann das Wochenende verhalten euphorisch. Am Sonnabend lag sie 75-Meter-Sprint der Altersklasse W 12 nach einer sehr guten Vorlaufzeit von 10,58 Sekunden noch auf Medaillenkurs, erreichte im Finallauf dann nach einem leicht verpatzten Start Platz sechs. Tags darauf spielte Lucy in den Wurfdisziplinen ihre Stärken gekonnt aus und sicherte sich mit 24,13 Metern im ersten Versuch den Landesmeistertitel im Diskuswurf. Damit nicht genug, die Genthinerin ließ noch zwei Vizetitel folgen. Im Kugelstoßen erreichte sie mit 8,71 Metern sowie im Hammerwerfen mit 27,01 Metern jeweils Platz zwei.

Für Lucys Vereinskollegen Philip Ladwig war die Konkurrenz in der Altersklasse M 13 diesmal sehr stark. Er gelangte in einer guten Zeit von 10,24 Sekunden im 75-Meter-Sprint sowie mit 4,81 Metern im Weitsprung jeweils auf Platz sechs.