Biederitz (jer/bjr) l Der DJK TTV Biederitz hat kürzlich in der Ehlehalle seine diesjährigen Vereinsmeister ermittelt. Da die Termine knapp wurden, legten die Biederitzer Tischtenniscracks den vereinsinternen Wettkampf mit den DJK-Landesmeisterschaften zusammen. Netter Nebeneffekt: So durften sich die Sieger in den einzelnen Klassen auch als DJK-Landesmeister bezeichnen. Wie bereits in der Vergangenheit begannen die Vereinsmeisterschaften, an der sich rund 60 Spieler beteiligten, mit dem Spaßdoppel, das nach Leistungsstärke gemischt wurde. Am Ende gewannen Nick Wenzkat und Alexander Lehr vor Jens Röttig mit Marius Tauber.

Beim Einzelturnier der Herren A blieben dann die großen Überraschungen doch aus. Das Finale bestritten die beiden Berliner Neuzugänge Matthias Dietrich und Michél Görner. Nach einem 3:2-Sieg freute sich am Ende Matthias Dietrich über die Vereinsmeisterschaft. Eric Osbar entführte den dritten Rang ebenfalls in die Bundeshauptstadt.

Bei den Herren B (bis Landesliga) errang Stefan Lück den dritten Platz. Für die große Überraschung sorgte indes ein Nachwuchsspieler: der erst Zwölfjährige Lars Ernst erklomm mit nur einer Niederlage den zweiten Rang. Sieger wurde der ungeschlagene Tom Buhrandt. Bei den Herren C (bis Kreis- oberliga und Damen) erspielte sich Alexander Lehr einen guten dritten Platz. Nachwuchsspielerin Leonie Gottschalk (14 Jahre) belohnte ihre bisher starke Saisonleistung mit einem hervorragenden zweiten Rang. Sieger war der sehr stark aufspielende Andreas Darge.

Wie überraschend der Erfolg der beiden Teenies kam, wurde auch bei der anschließenden Siegerehrung deutlich. Die Präsentkörbe wurden kurzerhand um einige hochprozentige Beigaben "entschärft". Spätestens bei der Auflage im kommenden Jahr sollen auch altersgerechte Prämien verteilt werden.

 

Bilder