Gerwisch l (hal/ahf) Pünktlich vor den großen Schulferien fand in Gerwisch die Gürtelprüfung der Judokas statt. Alle 13 Prüflinge absolvierten die notwendige Kontrolle ihrer Techniken erfolgreich.

Die Prüfung wurde von Fritz Grund (5.DAN im Judo) vom Judo-Jiu-Jitsu-Verein aus Burg durchgeführt. Grund, der die Prüfungen schon seit vielen Jahren in Gerwisch abnimmt, bekam für seine gute Arbeit von den Gerwischer Judokas viel Beifall.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl entschied sich der Burger immer gleich zwei Prüflinge auf die Matte zu nehmen. Der Tori (der Werfende) zeigt hierbei mit seinem Uke (der Fallende) die für den jeweiligen Kyu (Schülergraduierung) geforderten Techniken. Es werden Fallübungen, Wurftechniken sowie Haltetechniken vorgeführt. Nach den einzelnen Demonstrationen müssen die Judokas bei Anwendungsaufgaben im Stand und Boden die vorab gezeigten Würfe und Festhalten in einer simulierten Wettkampfform wiedergeben und anwenden. Zum Abschluss der Prüfung müssen die Judokas dann beim Randori (Übungskampf) zeigen, wie sie die erlernten Techniken einsetzen, um zu gewinnen. Das Training der vergangenen Wochen zahlte sich aus, sodass Trainer Holger Alicke mit der gezeigten Leistung seiner Judokas vollauf zufrieden war. So nahmen alle Prüflinge voller Stolz und unter dem Beifall ihrer Familien und Freunde ihren neuen Gürtel in Empfang.

Die nächste Gürtelprüfung wird voraussichtlich am Donnerstag, dem 23. Oktober, stattfinden. Hier werden dann hauptsächlich die fortgeschrittenen Judokas ihre Prüfungen ablegen. Dazu sind natürlich alle interessierten Zuschauer herzlich eingeladen.

Die Ergebnisse der Gürtelprüfungen:

8. Kyu - weiß gelber Gürtel

Joshua Wittkowsky, Thomas Lammich, Ben Lammich, Joel Danneberg

7. Kyu - gelber Gürtel

Dustin Julian Meier, Yasmine Bunn

6. Kyu - gelb oranger Gürtel

Jonas Köppen, Emely Issler, Fem Pilian, Fuk Pilian, Markus Brahmann

4. Kyu - grüner Gürtel

Jonas Nikonow, Stephan Nikonow