Biederitz (ihe/bjr) l Die Verbandsliga-Handballer des SV Eiche 05 Biederitz haben ihr Vorbereitungsspiel gegen den ligahöheren HSV Magdeburg trotz ordentlicher Vorstellung am Donnerstag mit 31:35 (11:12, 23:23) verloren. Coach Uwe Werkmeister musste wiederum auf einige Stammkräfte verzichten. So fehlte etwa auch Schlussmann Andreas Wichmann. Werkmeister sah aber gegenüber der Partie vom Montag gegen den FSV 1895 Magdeburg (34:39) eine deutliche Verbesserung der Leistung.

In den ersten 20 Minuten traten die Hausherren gegen das runderneuerte Team aus der Sachsen-Anhalt-Liga konzentriert auf und führten nach acht Minuten mit 5:3. Vor allem in der Abwehr agierten die Biederitzer souverän und gestatteten dem wurfgewaltigen Rückraum des HSV mit Mario Seifert und Michael Jahns kaum Möglichkeiten zur Entfaltung. So warf der Gast nach dem ersten der drei Drittel nur ein 12:11 heraus. Auch im zweiten Abschnitt konnte der SV Eiche über weite Strecken Gleichwertigkeit erzielen, was sich auch im Resultat (23:23) widerspiegelte.

Im Schlussdrittel wurden die Magdeburger um Trainer Harry Jahns zumindest vom Ergebnis her ihrer Favoritenrolle gerecht und fuhren einen 35:31-Auswärtserfolg ein. Dennoch enttäuschten die Biederitzer keineswegs, da in allen Bereichen Fortschritte erkennbar waren. "Wir sind im Plan und werden auch die nächsten Partien und Turniere zur Feinjustierung nutzen", meinte Werkmeister, der auch von der kämpferischen Einstellung seiner Schützlinge angetan war. Nach dem vereinseigenen Turnier am heutigen Sonnabend (ab 12 Uhr) geht es am kommenden Donnerstag um 19 Uhr zum Rückspiel nach Magdeburg.

SV Eiche 05 Biederitz: Wilken, Meyer - Enke, Gottschalk, Hebestreit, Große, Schnetter, Thielicke, Peters, Schrader, Bretschneider, Steinweg, Wolff