Ziepel (sde/bjr) l Zehn Jahre ist es her, da fanden sich die "Oldie"-Fußballer der SG Union Ziepel zu einem Team zusammen. Der runde Geburtstag wurde am Wochenende mit zwei Kleinfeldturnieren gebührend gefeiert. Bevor am Sonntag auch der Nachwuchs von der E-Jugend sportlich gratulierte, maßen sich am Sonnabend sechs Altherrenteams. Den Turniersieg trug am Ende die SG Blau-Weiß Gerwisch vor dem Karither SV davon.

Vom ursprünglichen Gedanken "zehn Jahre - zehn Teams" mussten sich die Verantwortlichen um Frank Dehmel früh verabschieden. Bedingt durch die Urlaubszeit gab es einige Absagen eingeladener Mannschafen. Letztlich wurde in zwei Gruppen à drei Teams mit Hin- und Rückrunde gekickt, bevor die Platzierungsspiele am Nachmittag die Entscheidungen brachten.

In der Vorrundengruppe A setzte sich der spätere Turniersieger aus Gerwisch souverän vor Gastgeber Ziepel und Zeddenick durch. Auch in der Gruppe B war schon eine gewisse Tendenz zu erkennen: Karith sicherte sich vor dem SV Blau-Weiß Loburg und dem SV Dodendorf Rang eins. Im ersten Halbfinale setzten sich die Gerwischer mit 2:1 gegen Loburg durch. Noch spannender ging es im zweiten Semifinale zu, wo die Jubilare aus Ziepel erst nach Neunmeterschießen (4:5) den Karithern den Vortritt lassen mussten. Im Spiel um Platz fünf fiel die Entscheidung ebenfalls "vom Punkt", Dodendorf gewann gegen Zeddenick mit 2:0.

Nachdem Loburg im "kleinen Finale" die Unioner mit 3:2 im Entscheidungsschießen bezwungen hatte, sicherte sich die SG Blau-Weiß im Endspiel hauchdünn mit 1:0 gegen den KSV die Siegertrophäe. Auch der beste Turniertorjäger war ein Gerwischer: Teamleiter Heiko Arnhold zeigte sich am treffsichersten und hielt mit vier Toren große Aktie am ersten Platz. Zum besten Torhüter des Turniers wurde Fred Reinholz aus Loburg gewählt.

Der Turniersieg beim sonntäglichen E-Jugend-Turnier ging am Ende nach Möser. Die TSG Grün-Weiß setzte sich mit zwölf Punkten und 8:0-Toren vor dem Burger BC 08 (neun; 7:2), der Spielgemeinschaft Gerwisch/Heyrothsberge I (vier; 2:3) und II (drei; 2:5) durch. Platz fünf ging an den Fermersleber SV, der mit Max Buchmann den besten Keeper stellte. Die Torjägerkrone sicherte sich mit drei Treffern Felix Hahn von der TSG Möser. Einen besonderen Dank richtete die SG Union Ziepel an die Sponsoren und Schiedsrichter, die ihren Beitrag zum Gelingen des Wochenendes beitrugen.

Bilder