Äußerst erfolgreich präsentierte sich der Nachwuchs des Biederitzer TC am vergangenen Wochenende bei Landesmeisterschaften. So freute sich Jannik Hesse über einen Turniersieg. Sein Bruder Jonas sorgte mit Romina Krömer für einen von insgesamt drei Aufstiegen der Biederitzer U 12.

Biederitz (obr/ahf) l Die gemischte U 10 mit Leandro Mejia Döbold und Jonas Hesse holte sich in der abgelaufenen Punktspielsaison souverän den Staffelsieg und qualifizierte sich damit für das "Final-Four" in Halle, bei dem der Mannschaftslandesmeister gesucht wurde. Für den verhinderten Leandro sprang Romina Krömer aus der zweiten Mannschaft ein, die ihre Sache gut machte. Dennoch verlor das Biederitzer Duo im Halbfinale gegen den späteren Sieger TC Stendal mit 0:3. Im Spiel um Platz drei gegen den TC Wernigerode zeigten die beiden Neunjährigen dann eine starke Leistung und gewannen glatt mit 3:0. Die Bronzemedaille war der verdiente Lohn für eine starke Saison. Der Erfolg ist umso bemerkenswerter, da die Biederitzer das jüngste Team der Endrunde stellten.

Eine Altersklasse höher, bei der U 12, standen die Aufstiegsspiele zur Jugendliga, der höchsten Spielklasse Sachsen-Anhalts, auf dem Programm. Dorthin wollten die zweite sowie dritte Mannschaft des BTC, die beide in der abgelaufenen Punktspielsaison ohne Niederlage Staffelsieger wurden. Auf dem Papier waren beide Teams Außenseiter, doch am Ende freuten sich beide Mannschaften über einen 2:1-Auswärtssieg. Die Zweite profitierte bei der SG Einheit Stendal von der verletzungsbedingten Aufgabe Jill Wrobels, die ihr Einzel abbrach und zum Doppel nicht mehr antreten konnte. So durften Mirza Kuc, der sein Einzel trotz guter Leistung gegen Leon Kreutzfeldt verlor, und Alexander Harstock jubeln. Bei Abbruch führte Alexander im ersten Satz mit 4:3.

Die dritte Mannschaft musste beim Blankenburger TC lange um den Sieg zittern. Erst im Doppel machten Brandon Mejia Döbold und Björn Edelmann-Nusser den 2:1-Erfolg perfekt. Zuvor verlor Björn sein Einzel, während Brandon gewann.

Da die erste Mannschaft als Landesmeister bereits ganz oben spielte, ständen den Biederitzern in der kommenden Saison gleich drei Startplätze in der Jugendliga zu. Ob diese auch wahrgenommen werden, sei zurzeit aber noch offen, so Jugendwart Oliver Brandt.

Einen großen Erfolg landete auch Jannik Hesse. In Hannover-Anderten konnte er das größte Nachwuchsturnier Niedersachsens in der Altersklasse U 12 gewinnen. Im Finale bezwang er mit Fynn Krallmann die aktuelle Nummer 44 der Deutschen Rangliste. Der Sieg fiel mit 6:4, 6:0 überraschend deutlich aus. Zuvor im Halbfinale hatte Jannik mit Niedersachsens großer Nachwuchshoffnung Armin Trklja einen starken Gegner und musste lange für den 7:6, 7:5-Erfolg kämpfen.

Am kommenden Wochenende sind die BTC-Nachwuchsspieler erneut im Einsatz. Es stehen Turniere in Hannover und Stendal sowie die Kinder- und Jugendspiele in Burg auf dem Programm.