Burg (rte/ahf) l Heute beginnt die neue Nordliga-Saison. Die SG Fortschritt Burg beginnt in der Sporthalle "Am Schützenplatz" um 16 Uhr mit einem Heimspiel gegen den Barleber HC. Nach der letzjährigen Achterbahnfahrt haben sich die Ihlestädter für die Saison 2014/15 einiges vorgenommen.

Gegen den BHC, letztes Jahr als Aufsteiger auf Rang fünf platziert, erwartet die Mannen um das Trainergespann Kurth/Hanné zwar ein schwerer Auftaktgegner, aber wie die Vorsaison zeigte, eine lösbare Aufgabe. Gegen die eingespielte Mannschaft aus Barleben gilt es für die Burger ihre in der Vorbereitung gezeigten Abwehrschwächen zu beseitigen und im schnellen Spiel nach vorn mit mehr Konzentration zu arbeiten. Zwar zeigte sich die Abwehrarbeit zwischen den beiden Testspielen gegen Güsen (20:37) und Biederitz II (24:22) deutlich verbessert, dennoch sollten die Burger dem wurfgewaltigen Rückraum des BHC keine Entfaltungsmöglichkeiten bieten. Im Angriff will die SG wieder an ihre Stärken aus der Vorsaison anknüpfen und die erste und zweite Welle konsequent in Tore umwandeln. Auch am Positionsangriff wurde in der Vorbereitung viel gearbeitet. Einige neue Kombinationen und ein ausgefeiltes Kleingruppenspiel wurden einstudiert.

Nun gilt es für Burg, ihr Potential, was zum Ende der letzten Saison sichtbar wurde, von Beginn an voll auszuschöpfen.