Die A-Jugend-Fußballer des Burger BC 08 bleiben weiter in der Erfolgsspur. Die Landesliga-Elf fuhr am Wochenende den dritten Sieg im dritten Saisonspiel ein. Auch die B-Junioren legten nach und erkämpften sich den zweiten Erfolg in dieser Landesliga-Spielzeit.

Burg (ago/bjr) l Dagegen bleibt die Chancenverwertung die Problemzone der Burger C-Junioren in der Verbandsliga. Obwohl erneut überlegen, kassierte das Team in seinem Heimspiel eine 1:2-Niederlage.

Landesliga, A-Junioren

Germania Olvenstedt -

Burger BC 08 0:3 (0:3)

Die Tore für die an diesem Tag von etlichen krankheitsbedingten Ausfällen geplagten Burger erzielten bereits in der ersten Hälfte Martin Krüger (7.), Simon Haase (25.) und Max Rose (39.).

In Halbzeit zwei beschränkten sich die mit nur elf Mann angereisten Ihlestädter aufs Konterspiel und erarbeiteten sich weitere gute Möglichkeiten. Jedoch ließ die Effektivität im Vergleich zur ersten Hälfte kräftebedingt etwas nach, so dass es am Ende "nur" beim 3:0-Auswärtserfolg blieb. "Durch großen Teamgeist und eine geschlossene Mannschaftsleistung haben wir uns diese drei Punkte verdient. Respekt und Glückwunsch an die Mannschaft" resümierte Trainer Maik Plünnecke nach dem dritten Saisonsieg.

Burger BC 08: Philip Krakau - Martin Krüger, Patrick Haseloff, Norman Stärke, Amos Neyerembe, Simon Haase, Martin Eggert, Jonas Schönfelder, Max Rose, Lucas Friedrich, Naim Maarouf

Landesliga, B-Junioren

Burger BC 08 -

VfB Ottersleben 3:2 (1:1)

In einem kampfbetonten Spiel legten die Hausherren zunächst vor: Einen langen, diagonal getretenen Freistoß erreichte Julian Truetsch im Strafraum und verwertete zum 1:0 (19.). Kurz danach rückten die Gäste vor das gegnerische Tor, einen Schuss aus gut 25 Meter konnte Torhüter Benni Rose nicht festhalten, Vincent Willenius verwandelte den Abpraller zum Ausgleich.

Die erneute Führung für die Burger gelang nach Ball- eroberung im Mittelfeld und anschließendem schnellen Umschaltspiel. Max Krause wurde gut bedient und ließ dem Torhüter keine Chance - 2:1 für Burg (44.). Fünf Minuten später wurde Leon Raede vom Gästekeeper im Strafraum zu heftig attackiert. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst souverän zum 3:1 (49.). Ottersleben blieb jedoch am Drücker, mit seinem Schuss aus dem Gewühl stellte Eik Salewski den Anschlusstreffer her (53.). Weitere Angriffsbemühungen der Gäste versandeten.

Burger BC 08: Benedikt Rose - Justin Kaufmann, Philip Rißling, Henryk Gottschalk, Leon Raede, Tobias Müller, Julian Truetsch, Sinan Boulehmi, Jay Emig, Jonathan Höschele, Max Krause (Lukas Grundmann)

Verbandsliga, C-Junioren

Burger BC 08 -

Sandersd./Thalh. 1:2 (0:1)

Und wöchentlich grüßt das Murmeltier: Die Burger erwischten wieder einmal den besseren Start, erspielten sich in der ersten Viertelstunde drei hochprozentige Chancen, doch Zählbares sprang dann nicht heraus. Anschließend verflachte die Partie. Beiden Mannschaften fehlte es an Passgenauigkeit, Flügelspiel sowie überraschenden Aktionen. Es kam, was kommen musste: In der 23. Minute gingen die Thalheimer gleich mit ihrer ersten Chance, einem Sonntagsschuss aus 25 Metern, in Führung.

Auch in der zweiten Hälfte hatten die Ihlestädter Probleme im Spielaufbau und so konnte die Gästeabwehr kaum in Bedrängnis gebracht werden. Mit der ersten gut herausgespielten Offensivaktion erzielten die Burger durch einen Schuss von der Strafraumgrenze durch Maximilian Kramer das 1:1 (52.). Wiederum nach einem Eckball trafen die Gäste zur erneuten Führung (60.). Im Anschluss hatte der BBC bei zwei Aluminiumtreffern der Gäste Glück. Zudem zeichnete sich Torhüter Maurice Dünnebier mit einem parierten Foulelfmeter aus (65.). Obwohl ein Punktgewinn bis zuletzt möglich war, erspielten sich die Gastgeber keine Chance mehr.

Burger BC 08: Maurice Dünnebier - Leon Coring, Nina Räcke, Lucas Engel, Noah Bäbenroth, Maximilian Kramer, Justus Stefaniak, Lukas Cimilji (55. David Grundmann), Sasha Ulrich, Leo Lichtenberg, Max Steffen