Burg (rko/ahf) l Am Wochenende fand mit dem traditionellen Handwerkerturnier der Saisonausklang des TC Grün-Weiss Burg statt. Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich insgesamt 23 Tennisspieler auf der Anlage Rote Mühle. Ermöglicht durch die Sponsoren Peter Dannemann, Michael Siebert, Udo Malter, Frank Baumann und Hans Joachim Meyer wurde auch diesmal ein mit zahlreichen Preisen dotiertes Mixedturnier ausgetragen.

Die teilnehmenden Damen losten sich in jedem Spiel, das auf 20 Minuten begrenzt wurde, jeweils einen neuen Partner zu. So kam es zu recht interessanten Paarungen bei dem bereits sehr erfahrene Spieler auf nicht so versierte Tennis-Neulinge stießen. Jeder Teilnehmer hatte so in acht Spielen die Möglichkeit, seine Punkte für die Endabrechnung zu sammeln. Das Teilnehmerfeld setzte sich dabei aus allen möglichen Alterskategorien zusammen. So war sowohl die U 18 vertreten, als auch die Senioren Dieter Reimschüssel und Wolfram Grunow, die stramm auf die 80 Jahre zugehen. Beide sind der Beweis dafür, dass Tennis noch im hohen Alter erfolgreich betrieben werden kann. Den passenden Beleg dafür erbrachte der vierte Rang von Dietmar Reimschüssel. Der Sieg aber ging diesmal an Sandra Haferland. Den zweiten Platz teilten sich Heiko Zeuch, Marco Brandt, Jürgen Sterzig, Grit Winkler sowie Elisabeth Uhlig. Das Treppchen komplettierten Roland Kothe und Tobias Volkmar. Dank der Sponsoren nahm jeder Teilnehmer einen kleinen Preis für seine sportlichen Mühen mit nach Hause. Abschließend dankte Hans Joachim Meyer Vereinspräsident Joachim Kendzierski im Namen aller Mitglieder für seinen unermüdlichen Einsatz am Grill. Denn nicht nur bei Turnieren ist für das leibliche Wohl gesorgt, sondern auch an jedem Trainings-Mittwoch stand Kendzierski zuverlässig am Grill und trägt damit auch einen gehörigen Teil zum intakten Vereinsleben bei.

Damit fand die Freiluftsaison 2014 des TC Burg ihren gebührenden Abschluss.

Bilder