Burg (ago/fna) l Die B- und C-Jugend-Kicker des Burger BC 08 mussten am Wochenende knappe Niederlagen einstecken.

B-Jugend, Landesliga

JSG Börde -

Burger BC 08 2:1 (0:1)

In einer wenig sehenswerten Partie bespielten zunächst beide Mannschaften vorwiegend das Mittelfeld und endeten mit ihren Aktionen oftmals vor dem gegnerischen Strafraum. Burg musste nach einer knappen halben Stunde mit einem Mann weniger auskommen, weil Max Krause, der kurz zuvor bereits Gelb gesehen hatte, vom Schiedsrichter nach von beiden Spielern zu heftig geführten Zweikampf erneut mit Gelb bestraft wurde und Gelb-Rot sah. Trotzdem fanden die Gäste jetzt besser ins Spiel. Nach Kombination über links steckte Julian Truetsch den Ball zu Philip Rißling durch, der für Lucas Schmidt vorlegte. Sein Schuss landete unhaltbar im linken Winkel und brachte die Burger Führung (35. Min.), mit der es in die Pause ging.

Trotzdem agierte Burg unkonzentriert und wurde postwendend bestraft. Als die Abwehr ungeordnet stand und zu passiv war, nutzte Adrian Waßmus seine Chance über die rechte Seite und glich aus. Dem Siegtreffer der Hausherren ging ein eigentlich harmloser Ball voraus, der aber in der Abwehr vertändelt wurde. Waßmus ließ sich nicht bitten und netzte ein (51.). Burg war bemüht, den Ausgleich zu erzielen, musste aber mit leeren Händen nach Hause fahren.

Burg: Benedikt Rose - Leon Raede, Philip Rißling, Justin Kaufmann, Max Krause, Lukas Grundmann, Lucas Schmidt, Julian Truetsch, Sinan Boulehmi, Jay Emig, Jonathan Höschele, Tobias Müller

C-Jugend, Verbandsliga

Lok Stendal -

Burger BC 08 3:2 (0:2)

Mit Personalsorgen begab sich Burg auf die Reise in die Altmark und musste aufgrund einer schwachen Leistung in der zweiten Hälfte die Heimfahrt mit leeren Händen antreten. Die Anfangsphase nutzten beide Mannschaften zum Abtaste. So entwickelte sich ein Spiel ohne Chancen. Der BBC nutzte die erste Chance unter Mithilfe des Stendaler Torwarts. Einen Freistoß von der Mittellinie von Noah Bäbenroth konnte der Keeper nicht festhalten. Lucas Engel erzielte im Nachsetzen die 1:0-Führung (19.). Der Jubel war kaum beendet, da setzte sich Nils Büttner auf der rechten Außenbahn durch. Die Flanke landete bei Noah Bäbenroth, der den Ball mit den Kopf verlängerte. Lucas Cimilji erzielte mit der zweiten Chance das 2:0 (21.). Kurz vor der Pause hatten die Burger Glück, als zwei Schüsse jeweils von einem Burger Feldspieler auf der Linie geklärt werden konnten.

Im zweiten Durchgang stellten die Ihlestädter ihre Offensivaktionen komplett ein und ließen sich von den immer stärker werdenden Stendalern in die eigene Hälfte drücken. Konnte der Burger Schlussmann in der 40. Minute mit einem starken Reflex noch das Gegentor verhindern, war er kurz danach machtlos, als der Gastgeber den Anschlusstreffer (42.) erzielte. Den Burgern gelang außer Befreiungsschlägen oder unkontrollierten Abspielen nichts mehr. So mussten die Gäste nach Ballverlust in der Abwehr den Ball zum zweiten Mal aus dem eigenen Netz holen (53.). Die Altmärker witterten ihre Chance und setzten den BBC weiter unter Druck, attackierten frühzeitig. Mit einem Kopfballtor (63.) hatten sie das Spiel gedreht und bogen auf die Siegerstraße ein. Auch in den letzten Minuten konnten die Ihlestädter keine Torchance mehr vorweisen. So blieb verdienten Heimsieg.

Burg: Maurice Dünnebier - David Grundmann, Leon Coring, Lucas Engel (1 Tor), Nils Büttner (60.Gino Gericke), Leo Lichtenberg, Noah Bäbenroth, Lukas Cimilji (1), Justus Stefaniak, Sasha Ulrich, Maximilian Kramer