Die Tennismannschaften des Biederitzer TC sind erfolgreich in die Winterpunktspielsaison 2014/15 gestartet. Lediglich die Herren 60 spielten 3:3-Unentschieden, alle anderen Teams gewannen.

Biederitz (obr/bjr) l Die Mixed-Mannschaften des BTC gehören in ihren Staffeln zu den Meisterschaftsfavoriten. So auch die U 18 Mixed, die am ersten Spieltag gegen den HTC Peißnitz klar mit 6:0 gewann. Jannik Hesse setze sich im Spitzeneinzel gegen den drei Jahre älteren David Ehm glatt mit 6:1, 6:0 durch. Auch Philip Krömer, Annika Edelmann-Nusser und Leonie Schnoor hatten keine Probleme und gewannen souverän in zwei Sätzen. Den einzigen Satzverlust leisteten sich Philip und Leonie im Doppel. Erst im Match- Tiebreak spielte das Duo mit der notwendigen Konzentration und siegte mit 10:1.

Mit der herausragenden Bilanz von 72:6-Spielen gewann auch die Damen/Herren-Mixedmannschaft des BTC beim TC Halle Böllberg 6:0. Jens Krömer, Jürgen Edelmann-Nusser, Katja Krebs und Heike Hesse steuerten die Punkte für die Gäste bei. Die beiden Damen, die zusätzlich in der Altersklasse Mixed 40 spielen, hatten dort gegen Mitfavorit TC Rot-Weiß Dessau deutlich mehr Probleme. Während Krebs und Hesse glatt gewannen und Axel Ludwig verlor, hatte Thomas Maertens gegen den starken Stephan Dittert kein Glück. Zwei Matchbälle konnte er im Match-Tiebreak nicht nutzen und verlor knapp. Beide Mannschaften hatten sich schon auf ein Remis eingerichtet, doch der BTC konnte beide Doppel gewinnen und so den wichtigen 4:2-Erfolg sicherstellen.

Die Biederitzer Herren 50 setzten sich in ihrem Auftaktmatch bei der Gaensefurther Sportbewegung mit 4:2 durch. Jürgen Stamann, Eckhard Jäkel und Jürgen Edelmann- Nusser gewannen ihre Einzel. Stamann und Edelmann-Nusser holten im Doppel den wichtigen vierten Punkt.

Die Herren 60 sahen gegen den TC Sandanger Halle II bereits wie der Sieger aus. Doch eine 3:1-Führung nach den Einzeln sollte nicht reichen. Mit einem Kraftakt glichen die Gäste in den Doppeln noch zum 3:3 aus. Für den BTC punkteten Hansi Krebs, Johann Lottmann und Wolfram Klein. Die Herren 30 haben als einzige Biederitzer Mannschaft noch nicht in den Kampf um Punkte eingegriffen.