Förderstedt/Heyrothsberhe (bjr) l Der Sportwagen namens SV Union Heyrothsberge stand am Sonnabend an der Startlinie: auf der Pole Position, vollgetankt und bereit, die ersten Meisterschaftszähler auf fremder Piste einzufahren. Pech nur, dass ihn nach nicht einmal der Hälfte des Rennens ein kapitaler Motorschaden von allen guten Hoffnungen befreite. Ein wenig dürften sich die Landesliga-Fußballer des SV Union im Gastspiel beim SV Förderstedt wie der unglückselige Formel 1-Pilot gefühlt haben, den der technische Defekt ausbremst: Eine zwischenzeitliche 2:0-Führung genügte nicht, um Zählbares einzufahren, stattdessen gerieten die Heyrothsberger noch mit 2:6 (2:2) unter die Räder.

Als Schlüsselszene erwies sich dabei wohl eine Direktabnahme von Stefan Groth: Hätte der Union-Kapitän mit etwas mehr Ruhe zum 3:0 abgeschlossen, der Gastgeber wäre wohl nicht mehr aufgestanden (30.). So aber blieb die erste halbe Stunde einziger Lichtblick an einem Tag, der so schwarz war wie die Spielkleidung der Gäste. Zunächst hatte sich Max Zimmermann gut durchgespielt, der anschließende Freistoß fand in Marcus-Antonio Bach einen Abnehmer und der SVU legte zum 1:0 vor (7.). Als dann auch noch Rückkehrer Maik Hoppe einen Foulelfmeter zum 2:0 verwandelte (27.), war der Traumstart aus Gästesicht perfekt. Doch anstatt an den starken Beginn anzuknüpfen, mussten die Unioner noch vor der Pause die ersten Rückschläge verkraften. Erst bekamen sie eine Überzahlsituation im eigenen Strafraum nicht gelöst (36.), dann führte ein eigener Einwurf (!) zum 2:2-Ausgleich.

Angesichts des ausgedünnten Kaders und mit insgesamt fünf angeschlagenen Spielern im Aufgebot war klar, dass der zweite Abschnitt zu einer Kraftfrage werden würde - eine, die der SV Union nicht beantworten konnte. "Kondition und Organisation erreichten zwischenzeitlich einen sehr kritischen Zustand", hatte Coach Torsten Völckel beobachtet. Schwindende Kräfte gepaart mit teils haarsträubenden Patzern sorgten dafür, dass die zweite Hälfte mit vier weiteren Gegentoren noch in einem Debakel gipfelte.

SV Förderstedt: Marco Janich - Conrad, Stockmann, Früchtel, Herrler (82. Buschke), Strobach, Müller, Burdack (80. Siebert) Bolze, Abram (46. Marcus Janich), Dübecke

SV Union Heyrothsberge: Behrenwald - Schumburg, Hoppe, Spengler, Peukert, Thormeier, Zimmermann (72. Völckel), Groth (77. Tennstaedt), Arndt, Bach, Pinno

Tore: 0:1 Marcus-Antonio Bach (7.), 0:2 Maik Hoppe (27., FE), 1:2 Marc Burdack (36.), 2:2 Lucas Dübecke (44.), 3:2 Marcus Bolze (51.), 4:2 Marc Burdack (70.), 5:2 Lucas Dübecke (75.), 6:2 Philipp Früchtel (83.); SR: Falk Warnecke (Magdeburg), Thomas Wissel, Steffen Look; ZS: 66