Bei der Hallenkreismeisterschaft der D-Junioren setzte sich am Dienstag die Spielgemeinschaft Theeßen/Tucheim in Genthin gegen ihre Konkurrenten durch. Während der neue Fußballkreismeister lediglich eine Niederlage einsteckte, ging es auf den weiteren Platzierungen eng zu.

Genthin l So musste das Torverhältnis gleich mehrfach über den endgültigen Rang entscheiden. Sowohl der TSV Brettin/Roßdorf, der sich im letzten Spiel gegen den späteren Sieger mit einem 3:0-Erfolg den zweiten Platz sicherte, als auch der Burger BC 08 II und die Spg. Elbekicker gewannen im Turnierverlauf drei Spiele. Einzig die mehr erzielten Treffer ordneten das Verfolgerfeld hinter Theeßen/Tucheim. So mussten sich die Elbekicker trotz neun Punkten doch dem BBC II geschlagen geben und beendeten die Kreismeisterschaft auf Platz vier.

Dass Brettin/Roßdorf am Ende noch über Platz zwei jubelte, hatte die Mannschaft vor allem ihren zwei hohen Siegen über Heyrothsberge/Gerwisch (7:1) und Gommern (5:0) zu verdanken. Gegen die direkten Konkurrenten, BBC II und Elbekicker, unterlag der TSV dagegen jeweils knapp (1:2 und 0:1).

Die Elbekicker verspielten den Bronzerang hingegen im direkten Duell mit der zweiten Mannschaft des Burger BC. Die Ihlestädter gewannen 5:0. Das Team von Oliver Litschke verlor, neben der Partie gegen Theeßen/Tucheim (0:3), einzig gegen die Spg. Heyrothsberge/Gerwisch knapp mit 0:1.

Auch in der letzten Turnierbegegnung zwischen der Spg. Ehle/Elbe und Heyrothsberge/Gerwisch ging es noch um eine bessere Platzierung. Mit einem 4:1-Sieg erspielten sich die Gommeraner ihren ersten Sieg und erzielten damit exakt das gleiche Torverhältnis wie die bis dato auf Rang fünf liegende Spg. aus Heyrothsberge/Gerwisch. Hier entschied der direkte Vergleich zugunsten des Teams der Ehle/Elbe.

Der neue Kreismeister entschied dagegen alle Begegnungen für sich. Über die Elbekicker und Spg. Ehle/Elbe siegte das Team von Christian Feuerherdt und Dirk Wehrmann mit jeweils 4:0. Neben den drei Treffern aus der 0:3-Niederlage gegen den TSV kassierten die Theeßener lediglich gegen Heyrothsberge/Gerwisch ein Gegentor, gewannen aber dennoch 4:1. Mit sieben Treffern ging der Titel des besten Torjägers an Jannik Gebhardt und damit ebenfalls in die Reihen des neuen Kreismeisters.

   

Bilder