Halle (rio/awi/bjr) l Am Wochenende befanden sich die Leichtathleten aus Sachsen-Anhalt im Meisterschaftsmodus. Am Tag vor den Bezirksmeisterschaften (siehe Seite 12) trafen sich die Altersklassen U 16 bis U 20 zu den Hallen-Landesmeisterschaften. In die dort erzielten tollen Leistungen reihte sich auch der Nachwuchs des Jerichower Landes ein.

Vom PSV Burg waren vier Aktive am Start. In der Altersklasse (AK) 14 ging Jil Kirsch erstmals über die neuen Hindernisabstände im 60-Meter-Hürdensprint. Noch etwas vorsichtig kam sie im richtigen Rhythmus durch und belegte den 13. Platz. Ohne Hürden schaffte sie es auf der gleichen Strecke ins Finale und wurde Achte. Ihre beste Platzierung erzielte sie mit Rang vier im Kugelstoßen.

Emmy Bathge konzentrierte sich in der AK 15 auf den Hürdenlauf und verpasste nur knapp einen Podestplatz. Auch in der Winterwurf-Disziplin Diskus belegte sie mit viel Pech den Rang vier. Im Kugelstoßen wurde sie mit guter Weite Fünfte. Lisa Ladwig trat in der U 20 im Weitsprung und Kurzsprint an. Auch sie wurde zweimal Vierte.

Vom SV Chemie Genthin war Sebastian Witte (M 15) am Start. Mit hervorragender Sprintzeit über 60 Meter sicherte er sich den Vizetitel. Im Hochsprung verbuchte er mit 1,70 Metern Rang eins für sich und verteidigte so seinen Titel aus dem Vorjahr.

Bilder