Biederitz (ihe) l Mit einem 25:24 (13:13)-Heimerfolg haben die Frauen des SV Eiche 05 Biederitz gegen den HC Salzland 06 II ihre Negativserie in der Bezirksliga Nord/West von zuletzt vier sieglosen Spielen beendet.

Der Befreiungsschlag, den die Ehle-Frauen am Sonnabend mit enormem Einsatz und unbändigem Willen vollbracht haben, dürfte nach zuletzt vier deftigen Niederlagen Balsam für die Seele sein. Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten begeisterte der Gastgeber mit schnellem, aber selten fehlerfreiem Angriffsspiel, dem die eigene 7:4-Führung entsprang. Doch Biederitzer zollten dem angeschlagenen Tempo Tribut, sodass die Salzländer erst verkürzten und wenig später mit 13:12 in Führung gingen. Cindy Heitmann glich jedoch zum 13:13-Halbzeitstand aus.

Nach der Verschnaufpause setzten die Gastgeber zunächst wieder positive Akzente und erspielten sich sogar einen 24:19-Vorsprung (50.). Dann riss beim SVE der Spielfaden und die Gäste holten Tor um Tor auf. Beide Mannschaften gingen mit ihren Möglichkeiten jedoch zu leichtfertig um, sodass erneut Cindy Heitmann den entscheidenden Treffer markierte - 25:23. Zwar gelang dem HC noch der 24:25-Anschluss, doch die Sirene erlöste die Biederitzer von der Spannung.

"Das haben wir uns heute verdient, weil wir enorm viel investiert haben", war Nina Bublitz die Erleichterung nach dem Sieg anzumerken.

Eiche Biederitz: Hesse - Schneider (8), Riecke (2), Götze (7/2), Heitmann (4), Lüter (3), Charnowski (1), Homeyer, Schieke