Magdeburg (mvo/ahf) l Die Spielgemeinschaft Heyrothsberge/Gerwisch nahm kürzlich erfolgreich an der Hallenmeisterschaft der G-Junioren in der Landeshauptstadt teil. Zum Stadtmeister-Titel reichte es zwar nicht ganz, der zweite Platz war dennoch ein großer Erfolg.

Zwar war das Team durch Krankheiten dezimiert, doch die Motivation litt darunter keinesfalls. Im ersten Turnierspiel wartete der MSV Börde. Die Spg. machte viel Druck über die Außenbahnen, wo Silas Niemann und Luca Voigt auf ihre Chancen warteten. Die Geduld zahlte sich aus und der 2:1-Sieg war perfekt. Allerdings musste in der Folge Kapitän Cassian Czerwenka passen. Im anschließenden Spiel gegen Titelfavoriten Arminia Magdeburg geriet die Spg. zwar in Rückstand, erkämpfte sich aber bis zum Abpfiff ein 1:1-Remis.

Gegen den VfB Ottersleben ließen die Kräfte nach und Heyrothsberge/Gerwisch unterlag knapp mit 0:1. Die letzte Begegnung des Tages mit dem FSV Magdeburg entschied das Team aus dem Jerichower Land Dank des überragenden Passspiels mit 2:0 für sich.

Die Überraschung war perfekt. Denn mit diesem Erfolg belegte die Spg. mit nur einem Zähler weniger hinter Arminia den zweiten Rang und wurde damit Vizemeister der Stadt Magdeburg.