Gommern (vwo/ahf) l Der Uwe-Grüning-Cup für Altherrenteams fand am Freitag in Gommern seine 19. Auflage. Zwar sollten sechs Teams im Modus Jeder gegen Jeden den Turniersieger untereinander ausspielen, doch nur fünf Mannschaften traten tatsächlich an. Doch auch das Fußball-Quintett zeigte Partien mit hohem spielerischen Niveau. Am Ende verteidigte die Elf von Rot-Weiß Zerbst ihren Titel, die Gastgeber des SV Eintracht landeten auf Platz drei.

Den schönsten Fußball zeigten allerdings die Teams des späteren Turniersiegers sowie Blau-Gelb Goldbeck. Das direkte Duell beider Mannschaften entschied Zerbst mit 3:1 für sich und sicherte sich so den Pokal vor den Altmärkern.

Die Gastgeber sicherten sich im letzten Spiel mit einem 7:3-Erfolg über Möser/Gerwisch doch noch den Bronzerang. Die Teams hinter Zerbst und Goldbeck trennte letztlich nur das Torverhältnis.

Alle Spiele verliefen fair, woran die beiden Schiedsrichter Mario Sämisch und Marko Schmidt ihren Anteil hatten. Sponsor Uwe Grüning ließ es sich nicht nehmen, die Siegerehrung persönlich vorzunehmen, wofür sich die Gommeraner Oldies herzlich bedanken möchten.

SV Eintracht Gommern: Friel, Rädel, Niebl, E. Schulz, N. Meier, Fiedler, Prurost, Werner, Herms

Ergebnisse: SVHeudeber - Eintracht Gommern2:1 Möser/Gerwisch - BG Goldbeck0:1 RW Zerbst - Heudeber2:1 Eintracht Gommern - BG Goldbeck0:2 Möser/Gerwisch - RW Zerbst2:5 BG Goldbeck - Heudeber2:0 RW Zerbst - Eintracht Gommern2:1 Heudeber - Möser/Gerwisch0:4 BG Goldbeck - RW Zerbst1:3 Eintracht Gommern -Möser/Gerwisch7:3

1.RW Zerbst412:512

2.BG Goldbeck46:39

3.Eintracht Gommern49:93

4.Möser/Gerwisch49:133

5.Heudeber43:93

Bester Spieler: Steffen Herms (Goldbeck) Bester Torhüter: Uwe Adamitz (Heudeber) Bester Torjäger: Mario Träbert (5; Gerwisch/Möser)