Niegripp (ahf) l Die seit November währende Leidenszeit für die SG Blau-Weiß Niegripp ist beendet. Am Sonnabend gewannen die Landesklasse-Fußballer von Joachim Greisner ihr Heimspiel gegen Arminia Magdeburg mit 2:1 (2:1).

Bereits vor der Partie hatte die SG beschlossen, diese Begegnung Steven Zeuch zu widmen. Der Mittelfeldspieler der Niegripper ist die nächsten vier Monate in Afghanistan im Einsatz. Bereits nach sieben Minuten traf Paul Sandmann zur 1:0-Führung. "Arminia ging robust in die Zweikämpfe, aber wir wussten, worauf es ankam", so Greisner, der sich besonders für Patrick Rennwald freute. Der SG-Stürmer erzielte seinen ersten Saisontreffer für die Hausherren (24.). Zwar gelang den Gästen durch Lukas Kliche der Anschluss (31.), doch verteidigten die Niegripper ihren Sieg. "Das war eine tolle Mannschaftsleistung und die Jungs aus der Reserve haben unsere Ausfälle gut kompensiert."

Blau-Weiß Niegripp: Klein - Gerber, Jonas (79. Krebs), Briest, Sandmann, Nabel, Jentzsch, Lindenblatt, Wilde (29. Sobiechowski), Rennwald, Pantenburg

Arminia Magdeburg: Liebig - Keller, Schneider, Ludwig, Geier, Köhler, Gasch (71. Gensch), Kliche, Fritzsche (79. Posselt), R. Schmidt (64. S. Schmidt), Hanso

Tore: 1:0 Paul Sandmann (7.), 2:0 Patrick Rennwald (24.), 2:1 Lukas Kliche (31.); SR: Mario Lach (Redekin), Tim Lach, Philipp Grünenbaum; ZS: 108