Gommern (tza) l Die Landesklasse-Kegler des SV Eintracht Gommern II sind am Sonnabend ihrem Ziel Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen. Ebenso überraschend, wie verdient, bezwangen die Blau-Gelben den Spitzenreiter und feststehenden Aufsteiger zur Landesliga, den TuS Leitzkau II, im Ortsderby mit 6:2 Mannschaftspunkten (MP) und 3065:2980 Kegeln.

Der Gastgeber machte gleich zu Beginn mächtig Druck auf den Favoriten. Der Tagesbeste Ralf Wöltje (2:2; 529:508) bezwang seinen Gegner ebenso wie Thomas Arndt (2,5:1,5; 517:503).

Der Mittelblock schloss an die starken Leistungen an. Zwar musste sich Kay Maß mit 1:3 (507:518) geschlagen geben, aber Olaf Ziegler (4:0; 504:447) schraubte die Führung der Richert-Truppe auf 3:1 nach MP und beruhigende 81 Kegel nach oben.

Für den angestrebten Sieg mussten die Schlussspieler "nur" noch den Kegelvorsprung halten. Dies gelang eindrucksvoll, denn Andreas Nuthmann (0:4; 495:520) verlor nur 25 Kegel und Teamchef Ronald Richert (3,5:0,5; 513:484) holte sogar noch den vierten MP. So gab es am Ende einen verdienten Sieg, der mit einer Mannschafts-Heimbestleistung von 3065 Kegeln gekrönt wurde. "Jetzt noch ein Sieg in 14 Tagen gegen den Tabellenletzten aus Aken und die Saison geht noch versöhnlich aus", blickte Richert zufrieden voraus.