Gerwisch (dsw/ahf) l Am 13. Spieltag der Fußball-Landesliga gelang den B-Junioren der Spielgemeinschaft Heyrothsberge/Gerwisch trotz erheblicher personeller Engpässe ein 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den SV 09 Staßfurt.

Die Gäste beschränkten sich während des gesamten Spiels hauptsächlich auf die Defensive und versuchten Nadelstiche zu setzen. Mit einigen hervorragenden Paraden im Eins-gegen-Eins wusste Simon Fritz im Kasten der Spg aber zunächst einen Torerfolg der Staßfurter zu verhindern. Im Spiel nach vorn agierten die Gastgeber gerade in der ersten Halbzeit sehr variabel und erarbeiteten sich so eine ganze Reihe von Torchancen.

Allerdings zeigte die Offensive auch ganz deutlich, woran es in dieser Saison bislang am meisten hapert: der Chancenverwertung. Die wohl beste Möglichkeit und gleichzeitig auch das größte Pech hatte Jonathan Matthé. Sein Kopfball prallte von der Latte genau auf die Linie und dann zurück ins Feld. Auch Felix Kattner mit einem Solo und Florian Gruner im Zusammenspiel mit Daniel Bohnebuck netzten nicht für Heyrothsberge/Gerwisch ein.

In der 20. Minute gelang es Nils Lippert nach einer Hereingabe von Loris Richter dann aber doch noch, den Ball über die Linie zu befördern. Doch auch dieses Tor löste die Abschlussblockade der Spg nicht. Mit der 1:0-Führung der Gastgeber ging es in die Pause.

Daniel Bohnebuck war es, dem der zweite Treffer für die Gastgeber gelang (62.). Dass die Spg auch nachfolgend noch beste Möglichkeiten liegen ließ, hätte sich beinahe gerecht. In der 73. Minute traf Staßfurt zum Anschluss. Mehr gelang den Gästen in der Schlussphase jedoch nicht.

Mit dem 2:1-Sieg verbesserte sich Heyrothsberge/Gerwisch auf Rang neun der Landesliga-Tabelle.

Heyrothsberge/Gerwisch: Simon Fritz - Daniel Bohnebuck, Fabian Ellermann, Miguel Deckert, Florian Gruner, Paul Garke, Loris Richter, Tim Herrmann, Tony Schultze, Felix Kattner, Nils Lippert, (Jonathan Matthe, Konrad Steinmetz, Justin Hartung)