Biederitz (ihe) l Die StadtligaHandballer des SV Eiche Biederitz III haben das Verfolgerduell gegen die Reserve des Magdeburger SV mit 24:26 (8:11) zu Hause verloren und sind auf den dritten Platz abgerutscht. Rückraumspieler Stephan Krüger erzielte fünf Treffer.

Die Biederitzer verschliefen mit 0:3 die Anfangsphase und hatten auch in der Folgezeit mehr mit ihrer immensen Fehlerquote im Spielaufbau zu kämpfen. So hatte der Gast nur wenig Mühe, den Vorsprung bis zur 17. Minute auf 7:2 nach oben zu schrauben. Die fällige Auszeit des SVE hatte dann kurzfristig Erfolg, arbeiteten sich doch die Biederitzer auf 6:8 heran. Dennoch ging es mit einem 8:11-Rückstand in die Kabinen.

Den deutlich besseren Start in Hälfte zwei verbuchte dann wieder der MSV für sich. Die Gäste harmonierten sichtlich besser und glänzten zudem mit viel Routine. Doch die Biederitzer gaben nicht auf und verkürzten besonders über schnelle Angriffe zum 17:18. Die Magdeburger ließen sich jedoch nicht mehr von der Erfolgsspur abbringen und glänzten im Angriff wiederholt mit gelungenen Sperren. So enteilte der MSV vorentscheidend auf 26:22 und setzte sich schließlich verdientermaßen mit 26:24 durch.

"Die Fehlerquote war wie schon im Spiel zuvor viel zu hoch. Die Landeshauptstädter fanden zudem immer wieder Mittel, um uns aus dem Konzept zu bringen", resümierte der Biederitzer Verantwortliche Holger Arnold nach dem Schlusspfiff.

Eiche Biederitz: Beran, Bruchmüller - Hesse (4), Bormann (2), Genth (2), Krüger (5), Arnold, Lichtenberg (2/1), Beyme, Harwart, Sumpf (4), Specht (2), Klack (3)