Zwei Siege und eine Niederlage gab es am Sonnabend für die Biederitzer Nachwuchs-Handballer in eigener Halle. Während die männliche B-Jugend den ersten Sieg einfuhr, unterlag die männliche D-Jugend im Spitzenspiel. Das Ehle-Derby der männlichen E-Jugend zwischen dem SV Eiche und der JSpG Gommern/Möckern ging an den Gastgeber.

Biederitz (ihe/bjr) l Die Partie der weiblichen E-Jugend gegen Tabellenführer TuS Magdeburg wurde auf Dienstag, 31. März, verlegt.

Nordliga, mJB

Eiche Biederitz -

HV Lok Stendal 27:21 (14:9)

Der Jubel war nach der Schlusssirene verständlicherweise riesengroß, hatte doch die B-Jugend des SV Eiche 05 ihr erstes Saisonspiel gewonnen. Gegen Stendal, das nie wirkliche eine Chance zum Punkten hatte, legten die Biederitzer konzentriert los und führten 3:0, 5:1 und 8:2. Die Hintermannschaft des Gastgebers mit einem guten Leroy Böttner zwischen den Pfosten zeigte sich hochkonzentriert und war der Hauptgrund für die 14:9-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel sorgte der SVE schnell für die Vorentscheidung (22:14), da auch zwei Treffer in doppelter Unterzahl gelangen. Am Ende stand schließlich ein jederzeit verdienter Erfolg zu Buche. "Endlich konnten sich die Jungs belohnen", zeigte sich Trainer Alexander Jahns erleichtert und zufrieden.

Biederitz: Böttner - Hammecke (6), Dettmer, Hass (2), Keilig (5), Riedl (1), Ritter (11), Rosenburg, Festerling (2)

Nordliga, mJD

Eiche Biederitz -

BSV Magdeb. II 18:24 (8:12)

In einer intensiv geführten Begegnung mit zehn Zeitstrafen gingen die Punkte an den Tabellenführer. Nach ausgeglichenem Beginn erspielte sich der BSV Vorteile und ging mit 5:2 und 7:4 in Führung. Dieses Torepolster bauten die Gäste bis zur Pause noch leicht aus. Auch mit Wiederbeginn behauptete der BSV seine Führung, weil er nie um eine Antwort gegen die ehrgeizigen Gastgeber verlegen war. Immer wieder fanden die Gäste spielerische Mittel, um zum Torerfolg zu kommen. Der SVE kämpfte zwar vorbildlich, doch die Fehlerquote entschied schließlich über den Ausgang.

Biederitz: Ritter - Jagarzewski, Exner (5/1), Schneider (2), Oberwinter (2), Steinweg (2), Hartmann (2), Steiger (4/1), Urban (1), Anderson, Kurpios

Nordliga, MJE

Eiche Biederitz -

JSpG Go./Mö. 27:14 (13:8)

Der SVE legte im Derby los wie die Feuerwehr. Nach schnellen Gegenstößen stand es schnell 3:0. Doch in der Folge schlichen sich Fehler ins Biederitzer Angriffsspiel ein und die Gäste konnten aufholen. Im weiteren Verlauf legten die Gastgeber immer ein Tor vor, welches umgehend egalisiert wurde. Beim 9:8 starteten die Biederitzer ihren Zwischenspurt und gingen nach vier tollen Toren mit einer sicheren 13:8-Führung in die Kabine. Die zweite Halbzeit begann ähnlich: Gutes Zusammenspiel aller Mannschaftsteile, schnelles Umschalten und effektive Chancenverwertung ermöglichten eine 20:10-Führung (30.). Die letzten Minuten wurden genutzt, um allen Akteuren Spielzeit zu gewähren. "Ein besseres Zusammenspiel und weniger Fehler als zuletzt waren der Grundstein des Erfolges", so die erste Einschätzung des SVE-Trainergespanns Hesse, Tuchen und Schmidt.

Biederitz: M. Beres, Rieger - Hammecke (10), Müller, Schmidt (6), Warnecke (3), L. Hesse (5),K. Beres, O. Beres, Kunze, J. Hesse (3)

Gommern/Möckern: Ritter - Fischenbeck (1), Prolanau, Wöhe,C. Barthelmann, Pusch, Ahrens (2), Werner, S. Barthelmann (1), Biegelmeier (6), Straske (4)