Gommern (bjr) l Kinder und Jugendliche für den Handball begeistern - dieses Vorhaben hat sich der SV Eintracht Gommern nicht erst seit gestern auf die Fahnen geschrieben. Dennoch wartet die Abteilung Handball am morgigen Gründonnerstag mit einer Premiere auf: Zum ersten Mal findet ab 10 Uhr in der Sporthalle am Europagymnasium ein Kinder-Sporttag statt. "Als höchstspielender Handballverein im Jerichower Land messen wir der Nachwuchsarbeit größte Bedeutung bei, wollen natürlich mit den Jugendmannschaften den Unterbau für Erfolg im Erwachsenenbereich schaffen. Mit diesem Aktionstag wollen wir einfach noch mehr Kinder und Jugendliche für den Sport gewinnen", erklärt Marcus Sindermann, einer der Organisatoren.

Dabei steht allerdings zunächst gar nicht spezifisch der Handball im Vordergrund. Nach der Eröffnung um 10 Uhr bevölkern so auch die ganz Kleinen das Parkett in der Sporthalle. Ordentlich auf Trab gebracht werden sie von Gerhard Adolph, seit Generationen besser bekannt als "Adi". Um den Pokal des Bürgermeisters der Einheitsgemeinde Gommern treten die Kita-Kinder in kleineren sportlichen Spielen frei nach der Devise "Mach mit, mach`s nach, mach`s besser" an. Spaß und das Miteinander stehen dabei im Mittelpunkt.

Nach einer kurzen Mittagspause rückt ab 12.30 Uhr das runde Leder in den Fokus. Beim 1. Oster-Handballfest des SV Eintracht treten die Schüler von sechs bis 14 Jahren in den Wettstreit. Sindermann erläutert dazu: "Das Ganze besitzt Turniercharakter. Die Kinder und Jugendlichen werden fair auf die einzelnen Mannschaften aufgeteilt. Zusätzlich wird es auch ein Team bestehend aus den Eltern geben." Mit dem Ex-Bundesligaspieler des SC Magdeburg, Bennet Wiegert, hat auch ein Ehrengast sein Kommen zu der Veranstaltung angesagt.

Interessierte Kinder, Jugendliche und natürlich auch ihre Eltern sind morgen als Aktive wie auch Unterstützer in der Sporthalle herzlich willkommen.