Biederitz (ihe/ahf) l Die Stadt- ligahandballer des SV Eiche Biederitz III haben ihr letztes Saisonspiel beim USC Magdeburg mit 17:21 (10:10) verloren. Durch diesen Erfolg sicherten sich die Landeshauptstädter mit 30:2 Punkten den Titel.

In den ersten 30 Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der der USC jedoch stets führte. Die Gäste waren aber immer bemüht, in Schlagdistanz zu bleiben. Da die Biederitzer allerdings zu fahrlässig mit ihren Möglichkeiten umgingen, blieb ihnen eine durchaus verdiente Führung verwehrt. Die Abwehr dagegen verrichtete einen guten Job, hatte aber einige Mühe mit dem ehemaligen Biederitzer Alexander Skerat, der seine insgesamt fünf Treffer alle in Durchgang eins (10:10) erzielte.

Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste einen Treffer vor, ehe die USC-Sieben nach dem 13:13-Ausgleich mit zwei weiteren Toren auf 15:13 davonzog. Beim 18:15 betrug der Vorsprung schließlich drei Treffer und den Biederitzern fehlte zum Ende hin auch die Kraft, um der fairen Begegnung noch einmal eine Wende zu geben. So setzten sich die Magdeburger mit 21:17 durch und feierten im Anschluss die Titelverteidigung in der Stadtliga.

"Die Partie heute stand sinnbildlich für die gesamte Saison, in der mit Sicherheit mehr drin gewesen wäre. Wir können aber mit Platz drei durchaus zufrieden sein", fasste der Biederitzer Verantwortliche Holger Arnold zusammen.

Eiche Biederitz: Beran, Bruchmüller - Bormann (1), Genth, Beyme, Eix, Hesse (7/4), Krüger (3), Sumpf (2), Specht (3), Arnold (1/1), Harwart