Roßlau/Gommern (tza) l Am letzten Spieltag der Landeskasse im Classic-Kegeln war die zweite Mannschaft des SV Eintracht Gommern in Roßlau chancenlos. Gegen die Saisonbestleistung spielenden Gastgeber setzte es eine 2:6 (3109:3393)-Niederlage.

Mit den überragenden Ergebnissen der Gastgeber in der Nähe oder über der 600er-Marke konnten nur die Gommeraner Startspieler Ralf Wöltje (572) und Thomas Arndt (578) mithalten. Punkten konnte aber nur Arndt und der gegen den Roßlauer Jugendspieler Steffen Lindner antretende Kay Maß (501). Die Ergebnisse von Olaf Ziegler (472) und der durch Wechsel gemischten Paare Ronald Richert/Henry Bay (480) sowie Andreas Nuthmann/Frank Finzelberg (505) reichten auf der extrem heimlastigen Roßlauer Bahn nicht aus, um in den Kampf um den Sieg ernsthaft eingreifen zu können. Tagesbester war der Roßlauer Daniel Scheffer mit ganz starken 608 Kegeln.

Nun müssen die Gommeraner mit ihrem achten Tabellenplatz noch um den Klassenerhalt zittern. "Da von oben mehr Mannschaften absteigen als sonst, steht noch nicht fest, was in unserer Klasse passiert. Auch läuft noch ein Protest von Schönebeck, der uns nach vorn bringen könnte. Jetzt heißt es also abwarten und hoffen", beschreibt Teamchef Richert die unbefriedigende Situation um den Klassenverbleib.