Bad Belzig/Gerwisch (hal/ahf) l In der großen Bad Belziger Albert-Baur-Halle (Brandenburg) fand kürzlich das 17. "Seeger aktiv"-Pokalturnier im Judo statt. Insgesamt kamen knapp 500 Judokas aus 51 Vereinen in den Fläming. Ebenfalls vertreten waren die Zwillingsschwestern Lotte und Luise Averkorn aus Gerwisch.

In einer starken Gewichtsklasse bis 28 Kilogramm ging Lotte auf die Matte. Insgesamt musste sie fünf Kämpfe absolvieren und agierte in allen souverän sowie sehr überlegt. Das zeigte sich insbesondere darin, dass die Gerwischerin viele verschiedene Würfe ansetzte und auch konsequent durchzog. Lotte lieferte spannende und technisch einwandfreie Kämpfe, die ihr am Ende einen verdienten zweiten Platz einbrachten.

Ihre Schwester Luise startete in der Gewichtsklasse bis 26 Kilogramm und musste dreimal auf die Matte. Hier zeigte sie wieder einmal, dass sie von Anfang an mit allen Sinnen beim Kampf ist. So überraschte die Gerwischerin ihre erste Gegnerin gleich mit einem Blitzangriff, sodass der Kampf bereits nach vier Sekunden zugunsten von Luise entschieden war. Auch ihren folgenden Konkurrentinnen ließ die Judoka keine Zeit zum Überlegen und beendete alle Kämpfe vorzeitig. Diese Leistung brachte Luise den Sieg.

Trainer Holger Alicke war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: "Lotte und Luise haben wieder gezeigt, dass sie ausgezeichnete Technikerinnen sind und sich auf die jeweilige Wettkampfsituation einstellen können. Ich hoffe, dass die bevorstehenden Bezirks- und Landesmeisterschaften ebenso gut über die Bühne gehen."