Seit der Meisterfeier am 26. Spieltag der Fußball-Landesliga scheint der Burger BC 08 etwas aus dem Tritt. Auch im Heimspiel gegen den VfB Ottersleben gelingt kein Sieg, ungeschlagen ist der Spitzenreiter nach dem 1:1 (1:0)-Unentschieden vom Sonnabend aber noch immer.

Burg l Warum sollte es den "kleinen" Vereinen anders gehen, als dem großen FC Bayern München? Nach dem Gewinn ihrer 25. Meisterschaft war der deutsche Rekordmeister auch etwas von der Rolle. Die Ergebnisse stimmten nicht mehr, der souveräne Titelträger geriet zunehmend in die Kritik. So weit ist es sechs Ligen unter der höchsten deutschen Spielklasse noch nicht, die Ursachen sind aber die gleichen wie bei den "Großen".

"Uns hat es einfach an der nötigen Konzentration und Spannung gefehlt", konstatierte BBC-Coach Thomas Sauer nach dem Abpfiff. Gegen giftige Gäste aus Magdeburg tat sich Burg schwer, so richtig ins Spiel zu kommen. Die 106 Zuschauer sahen viele Ballverluste und zwei Teams, die sich nahezu neutralisierten. "Wir haben heute keine klare Linie gezeigt, uns zu wenig bewegt und keine Ballsicherheit ausgestrahlt." Doch so sehr der Ligaprimus nach vorn zu wünschen übrig ließ, so sicher stand die Defensive. Denn auch wenn der VfB früh attackierte und durchaus auch nach vorn spielte, so wenig Möglichkeiten sprangen für die Gäste im Parkstadion heraus.

In der 37. Minute war es dann Alexander Siemke, der einen Freistoß so scharf ins Zentrum des Strafraums schlug, dass der Ottersleber Michael Wilhelm den Ball, statt ihn zu klären, unhaltbar ins eigene Tor abfälschte. "Dabei haben wir zuvor eigentlich schon ein wenig um den Rückstand gebettelt. Die Führung fiel zu diesem Zeitpunkt jedenfalls etwas glücklich", stellte Sauer fest.

Dennoch ging es mit einer Führung in die Kabine. Doch so richtg rund lief es auch im zweiten Durchgang nicht. Ganz im Gegenteil kam es noch schlimmer. War Tim Schaarschmidt vor zwei Wochen noch der Aufstiegsheld mit seinem Siegtreffer gegen Bismark, gehörten dem Defensivakteur diesmal aufmunternde Schulterklopfer seitens der Teamkollegen und des Trainers. Eine Kontersituation der Gäste schien bereits durch Schaarschmidt geklärt, als der Verteidiger den Ball im 16er doch noch herschenkte und sich Matthias Dieterichs mit dem 1:1-Ausgleich bedankte (57.). BBC-Trainer Sauer wollte seinem Akteur aber keinen Vorwurf machen: "Natürlich fällt der Ausgleich fahrlässig. So oft ist das Tim Schaarschmidt diese Saison sicherlich nicht passiert, aber die Situation hätten wir auch zuvor schon lösen können." Eigentlich hätte der Gastgeber ja auch noch genügend Zeit gehabt, einen Treffer zu erzielen, allerdings fehlte der letzte Wille.

"Ottersleben war bereits im Hinspiel stark, von daher können wir mit dem Ergebnis durchaus leben. Aber die Mannschaft muss wieder die Kurve bekommen, denn sonst lässt die erste Saisonniederlage nicht mehr lange auf sich warten", mahnte Sauer dann auch ähnlich klar wie ein Matthias Sammer beim FCB.

Burger BC: Bonitz - Siemke, Benkel, Müller, Schaarschmidt, Zimmer, Kolzenburg (81. Pfennighaus), Saager (68. M. Krüger), Schäfer, Schock, Bartsch (90.+2 Plünnecke)

VfB Ottersleben: Schulze - Wilhelm, Oesterhoff, Stockhaus, Podehl, Durante (86. Bierwirth), Kuhne (84. Branding), Köhler, Kaatz (59. Stäbner), Dieterichs, Jahns

Tore: 1:0 Michael Wilhelm (ET 37.), 1:1 Matthias Dieterichs (57.); SR: Nick Kahlert (Schlanstedt), David Kawitzke, Uwe Wille; ZS: 106