Burg/Bismark (ela). Am Sonnabend fand in Bismark das letzte Regional-Ranglistenturnier in den Altersklassen U 11, U 13, U 15 und U 19 statt. Von Badminton Burg nahmen mit Nathalie Kühnberg, Florian Rein, Alexander Kiel, Moritz Peter, Nico Voigt, Richard Machholz, Melanie Loos, Svenja Niemeck, Alexandra Neef und Paula Bliß zehn Spieler teil.

Im Jungeneinzel der AK U 11 belegte bei seiner ersten Teilnahme Richard Machholz nach guten Leistungen den achten Platz. In der AK U 13 konnte Alexandra Neef einen sehr guten dritten Platz erreichen. Nathalie Kühnberg musste mit ihren elf Jahren in der AK U 13 spielen und errang einen sehr guten fünften Platz. Paula Bliß nahm das erste Mal an einem Turnier teil und kam auf den siebenten Platz ein. Florian Rein konnte im Jungeneinzel der AK U 13 nicht an seine jüngsten Leistungen anknüpfen und und unterlag im Halbfinale dem späteren Sieger Paul-Werner Dingethal (Staßfurt) unnötig mit 21:13, 18:21, 19:21. Im Spiel um Platz drei fand Florian zu seiner Form zurück. Mit 21:9, 21:15 gewann er das kleine Finale gegen Tom Ranwig (Flechtingen).

Alexander Kiel bestätigte bei seiner Turnierpremiere seine Trainingsleistungen und belegte in einem sehr starken Feld den zehnten Platz.

Bei den Jungen in der AK U 15 war einmal mehr Moritz Peter nicht zu schlagen. Ohne einen Satz abgeben zu müssen, gewann er in seiner Altersklasse. Nico Voigt belegte hier den undankbaren vierten Platz.

Das Mädcheneinzel der AK U 19 entschied Sarah Kinne (Staßfurt) für sich. Melanie Loos bestätigte ihre Form und wurde Zweite. Auch Svenja Niemeck überzeugte, was mit Rang drei belohnt wurde. Im Spiel um Platz zwei musste sie sich Melanie mit 17:21, 23:21, 10:21 knapp geschlagen geben.

Am 28./29. Mai finden in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen in Burg ab 9 Uhr die 20. Verbandsspiele des Badminton Landesverbandes von Sachsen-Anhalt statt.