Heudeber (wie/ige) l Zum Jahreswechsel haben sich aktuelle und ehemalige Fußballer des SC 1919 Heudeber wieder zum Traditions- bzw. Gedächtnisspiel getroffen. Auslöser dieser Veranstaltung, die bereits ihre 19. Auflage erlebte, war der plötzliche Tod von Hartmut Straub, Fußballer und Übungsleiter aus Leidenschaft, im Alter von nur 42 Jahren. Im Jahr 2013 verstarben mit Marlies Wall, Inge Hartmann, Jürgen Grimmecke und Wolfgang Anderson vier Vereinsmitglieder, dazu kam der Tod von Detlef Grimmecke, der der legendären Bezirksligaelf der SG Heudeber der 70er Jahre angehörte. Es gab also einiges mit einer Schweigeminute zu Gedenken.

Bei guter Beteiligung auf dem Platz und am Spielfeldrand wollte die erste Mannschaft nach erfolgloser Hinrunde etwas Selbstvertrauen tanken. Die Harzoberliga-Elf begann druckvoll, doch das um einiges ältere Gegnerteam hielt gut dagegen. Zur Pause führte das SC 1919-Team standesgemäß mit 3:1. Nach Wiederanpfiff war es ein offener Schlagabtausch mit weiteren Treffern zum 6:3, einem verwandelten und zwei verschossene Strafstößen (Horst Klutzny, Mark Grimmecke). Der Dank aller Teilnehmer geht an die Großküche Ostharz und Geschäftsführer Gerald Gräfe, die die Veranstaltung wie schon in den Vorjahren unterstützte.

SC Heudeber: Hoffmeister - P. Nippert, Schwarzer, Fichtner, Lorenz, Mex, R. Hartmann, N. Hartmann, E. Schultz, S. Schultz, Perplies, Försterling, Wiedenbach, Felker (München);

Oldies/Ehemalige: Klutzny - Mai (beide Zilly), Dickehut (Wasserleben), Nehrkorn (Dedeleben), Becker, Grimmecke (beide Langeln), D. Hartmann, Bollmann (beide Veckenstedt), T. Schultz (Lochtum), Kühne, L. Nippert, Adamitz (alle Heudeber), Zawihowski (Thale);

Torfolge: 1:0 Lars Mex (9.), 2:0 Tobias Lorenz (21.), 3:0 Christian Felker (28.), 3:1 Mark Grimmecke (32.), 4:1 Michael Perplies (47.), 4:2 Mark Grimmecke (49.), 5:2 Tobias Fichtner (52. FE), 6:2 Eric Schultz (56.), 6:3 Thomas Schultz (65.).