Leichathletik l Halberstadt (bkr/lah) Den ersten Marathon in seiner sportlichen Laufbahn lief Dr. Thomas Lorenz aus der Laufgruppe des MSV Eintracht Halberstadt Ende November in der Nähe von Kassel beim Twistesee-Adventsmarathon mit 600 Höhenmetern. Er gehörte zu den 203 Startern und überquerte nach 4:47:06 Stunden (47. Platz AK 45) die Ziel- linie.

Nur vier Wochen später absolvierte der Halberstädter beim Peter-Wieneke-Geburtstags-Marathon um den Öjendorfer See den zweiten Lauf über diese Distanz. Weitere 118 Teilnehmer liefen die elf Runden á 3,776 Kilometer plus 660 Meter. Dies schaffte Lorenz in 4:40:24 Stunden, das war der 20. Platz in seiner Altersklasse.

Als nächstes möchte Lorenz am 1. März am Baikal-See-Marathon teilnehmen. Da verlangt der Veranstalter Erfahrung auf dieser langen Distanz. Die Zusage der Organisatoren hat er kürzlich erhalten. Eigentlich sollte der Baikal-See-Marathon "Zur Erhaltung des sauberen Wassers" Lorenz sein erster Marathon sein. Aber es sollte anders kommen. Der MSV Eintracht wünscht ihm und seinem Vereinskameraden Jens Schlottag jedenfalls viel Erfolg am Baikal See.

Um nun noch weitere Marathonerfahrung zu sammeln, hat sich Thomas Lorenz ein weiteres Ziel gesetzt. Er startet in einem Dreier-Team beim Leipziger Winter Marathon, den er allerdings locker angehen möchte.