Osterwieck (bkr/swa) l Am Sonntagnachmittag traf die Damenmannschaft des SC Osterwieck im ersten Heimspiel des Jahres auf die SpVgg Halchter Linden (HaLi). Für die Osterwieckerinnen ist es eine Art Prestigeduell, denn mittlerweile spielen drei ehemalige SCO-Spielerinnen beim Kontrahenten.

Schon im ersten Viertel stand fest, dass sich beide Teams nichts schenken werden. Die SCO-Damen erspielten sich nach fünf Minuten eine 10:2-Führung, aber die Gäste konterten und verkürzten Ende des ersten Viertels auf 12:11.

Ehrgeiz und Anspannung waren in den Gesichtern aller Spielerinnen zu sehen. Im zweiten Viertel erlaubten sich beide Mannschaften dann auch nur wenige Fehler und es blieb ein harter Kampf um die Führung. Das starke Spiel beider Teams hob jedoch die Foulstatistik in der ersten Spielhälfte an. Mit einem knappen Vorsprung (26:24) gingen die Osterwieckerinnen in die Halbzeit.

Im dritten Viertel starteten sie mit einem starken Konter. Doreen Hahne erzielte innerhalb von drei Minuten durch großartige Einzelaktionen acht ihrer insgesamt 21 Punkte. Nach fünf Minuten ohne Gegentreffer gewannen die SCO-Damen das dritte Viertel und lagen mit 42:33 vorn. Jedoch sammelte sich die gegnerische Mannschaft schnell und hatte im viertel Viertel schon nach drei Minuten den Rückstand fast wettgemacht (44:42). Nur noch fünf Minuten waren zu spielen und die zahlreichen Zuschauer fieberten mit auf den Bänken. Laut bejubelt wurden die sechs Punkte von Geske Steinhäuser, die einen überragenden Ball im ganzen Spiel spielte. 57:46 lag der SCO vorn und es war nur noch eine Minute zu spielen. Der Sieg war zum greifen nah, aber Halchter Linden konterte mit zwei Dreiern und machte es noch einmal spannend. Nach dem Schlusspfiff freuten sich jedoch die SCO-Damen und ihre Fans über einen 57:52-Sieg.

Erstmalig trugen die Osterwieckerinnen ihre neue Spielkleidung, die von Ulf Wagner von der Diwa Bau GmbH gesponsert wurde. Die Mannschaft bedankte sich herzlichst für die finanzielle Unterstützung. Ein großer Dank ging auch an die zahlreichen Fans, die das Team lautstark anfeuerte. Die SCO-Damen freuen sich schon auf das nächste Heimspiel , das am 26. Januar um 14 Uhr in der Sporthalle am Ratsgarten angepfiffen wird. Gegner der Ilssestädterinnen ist dann der ASC 46 Göttingen.

SC Osterwieck: Stark , Linke (1), Steinhäuser (14), Wagner (4), Schmidt (8), Rettberg (1), Dietze (4), Hübel (4), Hahne (21).