Mit einigen Sorgenfalten geht der HV Wernigerode am Sonntag die Reise zum nächsten Auswärtsspiel in der Sachsen-Anhalt-Liga an. Vor der Partie bei der SG Spergau plagen Trainer Björn Ahlsleben einige Personalsorgen.

Von Ingolf Geßler

Wernigerode l Neben den länger verletzten Florian Fahrtmann (Bandscheibe) und Patrick Erdmann (Knie) fallen auch Tobias Poetzsch (Sprunggelenk) und Torwart Michael Zimmermann verletzt aus, Bastian Liebscher muss arbeitsbedingt passen. Entsprechend niedrig ist die Erwartungshaltung, mit der Trainer Björn Ahsleben in die Partie beim Tabellenzweiten geht. "Spergau hat sich vor der Saison deutlich verstärkt, darunter mehrere Spieler mit Oberliga-Erfahrung. Wir rechnen uns nicht allzu viel aus. Gegenüber der letzten Woche gilt es, die Abwehr zu stabilisieren und weniger Fehler im Angriff zu machen. Dann werden wir sehen, ob es für ein gutes Ergebnis reicht", so Ahlsleben.

Interessierte Fans können die Mannschaft wieder im Reisebus zum Gastspiel bei der SG Spergau begleiten. Die Abfahrt erfolgt am Sonntag um 12 Uhr vom Parkplatz E-Center.