Magdeburg (bkr) l Die 22. Hallen-Landesmeisterschaften des Tennisnachwuchses von Sachsen-Anhalt fanden im Magdeburger Sportpark in den Altersklassen U12 und U16 statt. Fünf Aktive des SV Lok Blankenburg trafen dabei mit auf die Besten des Landes Sachsen-Anhalt.

Die erst 12-jährige Celina Kleefeld trat bei den Mädchen der U16 an. Als gesetzte Spielerin bezwang sie im Viertelfinale Jessica Kreutzfeldt (SG Einheit Stendal) sicher mit 6:2, 6:3. Im Halbfinale musste sie gegen eine Mitfavoritin auf den Titel, Amina Kuc (Biederitzer TC), antreten. Die stark verbesserte Kuc setzte sich mit einem guten Angriffsspiel gegen die zu defensiv spielende Lok-Spielerin sicher mit 6:1, 6:2 durch. Im Spiel um Platz drei musste sich Kleefeld mit Charlotte Wengrzik (LuckyFitness Magdeburg) auseinandersetzen. Nach zwei Sätzen wurde es spannendend, denn nach einer 3:1-Führung für Wengrzik ging Kleefeld mit 5:4 in Führung und hatte zwei Satzbälle. Am Ende setzte sich Wengrzik nach drei Stunden Spielzeit mit 6:7, 6:1 und 7:5 durch. Der vierte Platz ist für Kleefeld ein Achtungserfolg in ihrer Altersklasse.

Bei den Jungen erkämpfte sich Remi Sühl (U16) einen Top-Ten-Platz in einer starken Konkurenz. Theo Haug und Florian Wyczanowski nutzen die Landesmeisterschaften, um weiter wertvolle Erfahrung zu sammeln. Eric Bohnenberg setzte seine gute Trainingsergebnisse beim Start in der U12 gut um. Zunächst qualifizierte er sich gegen Brandon Meja Döbold (Biederitzer TC) mit 6:3;6:3 für die Hauptrunde. Im Achtelfinale scheiterte er mit 7:6, 3:6,1:6 in drei Sätzen gegen Jannes Birner (TC GW Gardelegen)