Schach l Ströbeck (bkr) Am Sonntag fand in Ballenstedt das Punktspiel in der Bezirks- liga Süd/West zwischen dem Ballenstedter SV II und dem Team Schachtradition Ströbeck statt. Die an allen Brettern gut besetzten Ströbecker waren in diesem Vergleich leicht favorisiert.

Durch einen kampflosen Punkt von Ditmar Klaus am 1. Brett und einen Schnellsieg von Werner Reinhardt (3. Brett)gegen Klaus Piotrowski lagen die Ströbecker nach nur einer Stunde Spielzeit mit 2:0 in Führung. Am 5. Brett trumpfte der Ströbecker Heinz Rüdiger Kaiser beeindruckend in der Eröffnung auf und benötigte nicht einmal 10 Züge zum sicheren Springergewinn. Damit ließ er gegen Holger Kniep nicht die geringsten Zweifel an seinen Sieg durch sehr gut überlegte Züge aufkommen. Am 4. Brett sicherte Ullrich Gehrmann aus Danstedt durch ein Remis gegen Peter Ludwig den Ströbecker Mannschaftserfolg ab, den der Ströbecker Burkhardt Giebel in einer etwas wilden Partie gegen Karl-Heiz Paschulski am 6. Brett in gewohnt ruhiger Spielweise zum 3,5:0,5-Zwischenstand klar machte. Giebel gelang es durch beeindruckende Springerzüge, die interessante Partie noch klar für sich zu entscheiden. Jürgen Schulz (2. Brett) musste in seiner Partie Rainer Pönicke den Sieg überlassen.

Die Ströbecker festigten damit ihren beachtlichen dritten Platz in der Tabelle.