Sargstedt(ige) l Der FSV Sargstedt hat sein Heimspiel gegen Foruna Halberstadt unglücklich mit 0:1 verloren und damit den möglichen Anschluss zur oberen Tabellenhälfte verpasst.

Schon in der dritten Minute nutzten die Gäste einen Abstimmungsfehler in Sargstedts Abwehr zum 0:1. Ein Eckball von Brian Jacobs wurde vom FSV-Spieler per Kopf ins eigene Tor verlängert. Die Heimelf zeigte sich aber keineswegs geschockt und hatte in der Folge mehr vom Spiel. Libero Frank Streithoff traf bei einem Freistoß nur den Pfosten und scheiterte kurz darauf per Kopf. Wenig später versagte Referee Schneider der Heimelf nach einem klaren Handspiel einen Elfmeter (25.). In dieser Phase bestimmte der FSV das Spiel, verpasste aber den verdienten Ausgleich. Die Fortuna blieb jederzeit gefährlich, Brian Jacobs und Manuel Franke scheiterten am stark parierenden Sargstedter Torwart.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel. Die Fortunen versuchten, den knappen Vorsprung zu verwalten. Der FSV Sargstedt verkrampfte bei seinen Bemühungen, den Ausgleich zu erzielen, mit zunehmender Zeit immer mehr. Einzig ein Freistoßknaller von Frank Streithoff, der von Fortunas Torhüter Denis Neitzel stark geblockt wurde, sorgte für Torgefahr. Die Gäste blieben mit schnellem Konterspiel gefährlich, Steven Früh scheiterte zweimal knapp. In den Schlussminuten warf der Gastgeber in Unterzahl alles nach vorn und schnürte die Gäste regelrecht in deren Hälfte ein, spielte sich aber kaum nennenswerte Chancen heraus.

Tor: 0:1 Brian Jacobs (3.); Schiedsrichter: Detlef Schneider (Friedrichsbrunn); Zuschauer: 65; bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Martin Schmalian (Sargstedt) wegen wdh. Foulspiel (80.).