Im einzigen Sonntag-Spiel der Landesklasse, Staffel 3, hat der SV Olympia Schlanstedt das Harzkreis-Derby gegen Fortschritt Veckenstedt mit 1:0 gewonnen. Das Tor des Tages erzielte im Olympia-Sportpark Christopher Stickel schon nach zwei Spielminuten.

Schlanstedt l Das Spiel begann für die Gäste unglücklich, denn Stickel sorgte mit einem Schuss aus 25 Metern für das 1:0 der Platzherren. Danach war das Spielgeschehen ausgeglichen und fast wäre Lars Heuer (6.) ein ähnliches Tor wie Stickel gelungen, sein Schuss fast von der Mittellinie landete aber auf dem Tornetz des Engelmann-Tores, der zu weit vor seinem Kasten stand. Dann wurde es vor beiden Toren etwas ruhiger. Florian Trabandt hatte mit einem Kopfball (31.) die näch-ste Chance der Platzherren, und auf der Gegenseite zwang Danny Laue (42.) mit einem abgefälschten Freistoß Olympias Keeper zu einer Glanztat.

In der zweiten Hälfte hatte der Gastgeber etwas mehr vom Spiel, die nächste Großchance bot sich aber dem Aufsteiger, doch Christoph Schönfelder, Lars Heuer und Sebastian Golz vergaben gleich dreifach diese gute Gelegenheit (61.). Dann war wieder Olympia am Drücker und hätte durch einen Kopfball von Trabandt (70.), einen Schuss von Sebastian Stosch (72.), einen Freistoß von Stefan Krull (76.) und Sebas- tian Schweinehagen (82.) durchaus auf 2:0 erhöhen können. Die Gäste versuchten bis zum Schlusspfiff alles, fast wäre ihnen in der Nachspielzeit durch einen Freistoß von Laue auch der Ausgleich geglückt, den konnte Martin Engelmann aber mit einer Glanzparade vereiteln. Damit wurden die Bemühungen der Veckenstedter nicht belohnt.

SV Olympia Schlanstedt: Engelmann - Erdmann, Romankewitz, Ahrens, Trabandt (77. Lansmann), Henze (64. Stoffregen), Stosch, Schrader, Stickel, Schweinhagen, Krull (80. Kosinski);

SV Fortschritt Veckenstedt: Kremling - Reulecke, Abel, Zwenzner, Nippert, Bollmann, Kilian (60. Hasenbalg), Golz, Laue, Schönfelder, Heuer (70. Löppen);

Torfolge: 1:0 Christopher Stickel (2.) Schiedsrichter: Miriam Schweinefuß (Rieder); Zuschauer: 120.