Wernigerode (ige) l Zwei Überraschungen haben die Nachholspiele der Harzklasse, Staffel 3, gebracht. Während die FSG Drübeck daheim zwei Punkte verschenkte, feierte Eintracht Derenburg II seinen ersten Saisonsieg.

FSG Drübeck - SG Ströbeck II/Danstedt 1:1 (0:0). Durch ein enttäuschendes Unentschieden musste die FSG Drübeck den Kontakt zum Spitzentrio wohl endgültig abreißen lassen. Die Platzherren waren vor der Pause klar spielbestimmend, fanden aber in der dicht gestaffelten Gästeabwehr kein Durchkommen. Immer wieder störte ein Abwehrspieler der SG Ströbeck II/Danstedt oder Keeper Michael Eitz parierte die Schüsse der FSG-Angreifer. Auch nach Wiederanpfiff ein unverändertes Bild, die tief stehenden Gäste verteidigten geschickt und ließen kaum Chancen zu. Als Maik Werner fünf Minuten vor Schluss nach Freistoß von Norman Warich zur Führung traf, schien sich die Überlegenheit der Drübecker doch noch in drei Punkten auszudrücken. Doch statt weiter nach vorn zu spielen, wollte die FSG das 1:0 verwalten und überließ den Gästen das Zepter. Die Quittung folgte prompt, Fabian Eitz traf zwei Minuten vor Schluss zum schmeichelhaften Ausgleich. Referee Peter May hatte mit der fairen Partie keine Probleme.

Torfolge: 1:0 Maik Werner (85.), 1:1 Fabian Eitz (88.); Schiedsrichter: Peter May (Thale).

Eintracht Derenburg II - SV Langenstein II 2:1 (1:0). Während die Eintracht-Reserve im Nachbarschaftsduell ihren lang ersehnten ersten Saisonsieg feierte, verpasste es der SV Langenstein II durch die etwas unerwartete Niederlage, bis auf den fünften Tabellenplatz vorzurücken. Die Führung durch einen verwandelten Foulstrafstoß von Christian Bolle erhöhte Guido Ganso unmittelbar nach dem Seitenwechsel zum vorentscheidenden 2:0. Die Schlussoffensive der Gäste brachte durch den kurz zuvor eingewechselten Christopher Krenz nur noch den Anschlusstreffer.

Torfolge: 1:0 Christian Bolle (39. Foulstrafstoß), 2:0 Guido Ganso (46.), 2:1 Christopher Krenz (65.); Schiedsrichter: Willi von Rauchhaupt (Halberstadt).