Halberstadt (esc/fbo) l Zehn Teams aus dem Altkreis Halberstadt gehen auf Punktejagd. Neun im Classickegeln.

In der Landesklasse müssen die Männer vom Halberstädter KSVH beim Schönebecker SV 1861 II antreten, während die des SV Einheit Halberstadt den KV Blau-Weiß Biere in der heimischen "Harmonie" empfangen. Da Tabellenführer Loburg in Borne gewann, geht es für den HKSVH nur um den zweiten Platz, während Einheit mit einem Sieg wichtige Punkte für den Klassenerhalt braucht.

In der Landesklasse der Frauen empfängt am Sonntagvormittag der HKSVH den SV Blau-Weiß Könnern. Die Halberstädterinnen wollen mit einem Sieg ihre Tabellenführung festigen. In der Landesliga müssen die Senioren vom HKSVH beim TuS Leitzkau ran. Brisanz erhält das Spiel dadurch, dass beide Teams lange Zeit gemeinsam an der Tabellenspitze waren, aber die HKSVH-er mittlerweile einen uneinholbaren Vorsprung (sechs Punkte) haben. So hat das Spiel nur statistischen Wert.

In der Kreisliga (gemischt) möchten die Herren vom HKSVH II beim TuS Elbingerode gewinnen um damit ihre Chancen auf den dritten Rang zu erhalten. Vier Teams aus dem Altkreis Halberstadt kämpfen in der 1. Kreisklasse (gemischt) um die Punkte. Im Mittelpunkt steht das Derby SV Aspenstedt gegen den SV Rodersdorf. Weiter spielt der SV Einheit II beim TuS Elbingerode II und der SV Aspenstedt II beim Tabellenführer Grün-Weiß Giersleben. Die Altkreisteams brauchen die Punkte im Medaillenkampf. Die Senioren vom HKSVH II spielen zu Hause gegen den SV Blau-Weiß Könnern. Hier geht es nur noch um die Verbesserung des Tabellenplatzes in der Kreisoberliga.

Auf Bohle findet in der Regionalliga Harz das Abschlussturnier der Saison 2013/14 in Quedlinburg statt. Hier spielen der HKSVH, der KSV Badeborn und der SV 02 Heudeber um den Sieg. Die Halberstädter wollen gewinnen und werden dann sicherlich das Aufstiegsrecht in die Landesklasse wahrnehmen.