Langeln (ige) l Einen 3:0-Sieg hat der TSV Langeln im Harzoberliga-Heimspiel gegen Blau-Weiß Schwanebeck eingefahren, der zweite Heimerfolg in Serie ließ die Blau-Gelben auf den neunten Tabellenplatz klettern .

Bei starkem Wind und Regen übernahmen die Gastgeber sofort das Kommando, eine tolle Kombination über Fabian Fechner und Antino Werner vollendete Christopher Göbel zur frühen Führung (9.). Im weiteren Verlauf der sehr fairen Begegnung sorgte Eike Bonse bei Standardsituationen für Gefahr: Seinen Freistoß aus 25 Metern parierte Gästekeeper David Lorenz, den mit Winduntersützung an der Querlatte landenden Eckball staubte Sebastian Göbel zum 2:0 ab (21.). Danach kam Schwanebeck besser in die Partie, erspielte sich aber trotz guter spielerischer Ansätze gegen eine sichere TSV-Abwehr keine Torchance.

Nach Wiederanpfiff bemühte sich Schwanebeck mit dem Wind im Rücken um den Anschluss, die besseren Chancen waren aber weiter auf Seiten der Heimelf. Verpasste Thomas Bomeier eine Flanke von Christopher Göbel noch knapp (63.), so stand er nach einer Hereingabe von Antino Werner goldrichtig und köpfte zum 3:0 ein. Erneut Bomeier und Michael Kirchhof (89., Kopfball) vergaben einen noch höheren Sieg.

Torfolge: 1:0 Christopher Göbel (9.), 2:0 Sebastian Göbel (21.), 3:0 Thomas Bomeier (77.); Schiedsrichter: Steffen Bieder (Elbingerode); Zuschauer: 53.