Der SV Darlingerode/Drübeck hat seine Erfolgsserie in der Fußball-Harzoberliga weiter ausgebaut. Mit dem 3:0-Erfolg über Grün-Weiß Hasselfelde blieb der Tabellenführer das zehnte Spiel in Folge ohne Niederlage.

Darlingerode l Die Heimelf übernahm von Beginn an die Initiative, Jan Wienert, Alexander Preiß und Mateusz Rogacki ließen in den ersten 30 Minuten gute Gelegenheiten zur Führung ungenutzt. Das Spiel der Gäste war durch viele Fouls geprägt, so musste Rogacki nach einer halben Stunde verletzt ausscheiden. Zwei Minuten später brach Jan Wienert den Bann und erzielte mit sehenswerter Direktabnahme den Führungstreffer. Weitere Chancen durch Johannes Rehse und Franz Lüderitz blieben ungenutzt.

Die zweite Halbzeit hatte zum Beginn fußballerische Magerkost zu bieten. Dies änderte sich erst nach einer knappen Stunde als Vincent Türk nach Vorlage von Alexander Preiß das vorentscheidende 2:0 nachlegte. Wenig später beseitigte Lars Weidner mit dem dritten Treffer die letzten Zweifel am Darlingeröder Sieg. Die Vorarbeit leistete erneut Mittelstürmer Alexander Preiß, der im Sturmzentrum mit einer guten körperliche Präsenz überzeugte, im Abschluss aber unglücklich agierte. In der verbleibenden Spielzeit verwaltete der Spitzenreiter den Vorsprung souverän, die Hasselfelder bleiben durch die Niederlage weiter in Abstiegsgefahr.

SV Darlingerode/Drübeck: Gülzow - Strzelecki, Jungermann, Richardt (46. Gelhaar), Weidner, Wienert, Schenk, Türk (72. Senf), Rehse, Rogacki (32. Lüderitz), Preiß;

G-W Hasselfelde: K. Hahne - Rittweger, Weidner (78. M. Hahne), C. Schulz, Bartsch (64. Rißmann), Schächtel, Heyer, Posselt, Reinsdorf, Herschelmann, Hoffmann;

Torfolge: 1:0 Jan Wienert (34.), 2:0 Vincent Türk (57.), 3:0 Lars Weidner (64.); Schiedsrichter: Uwe Wille (Dingelstedt); Zuschauer: 85.