Fußball l Hasselfelde (ige) Der SV Grün-Weiß Hasselfelde hat sein Harzoberliga-Heimspiel gegen den SV Eintracht Derenburg mit 0:2 verloren und muss damit weiter um den Klassenerhalt bangen.

Die Partie begann gleich mit einem Aufreger. In der ersten Minute tauchte Derenburgs Markus Bodenstedt frei vor Knut Hahne auf, doch Hasselfeldes Keeper parierte stark. In der Folge entwickelte sich eine zerfahrene Partie, in der die Eintracht auch die nächste gute Chance hatte. Marcel Hinze verpasste eine Eingabe knapp (22.). Danach hatten auch die Gastgeber einige gute Gelegenheiten: Ein Freistoß von Nico Rißmann strich knapp über die Querlatte (31.), Kay Lachmund vergab eine Kopfballchance und Fabian Posselt scheiterte kurz vor dem Pausenpfiff an Eintracht-Keeper Phillip Kleinau.

Auch nach Wiederanpfiff gehörte die erste Chance den Hasselfeldern, Nico Rißmann traf per Kopfball nur das Lattenkreuz (62.). Auf der Gegenseite machte es Markus Bodenstedt zehn Minuten später genauer, nach Eingabe von Matthias Wintschel traf der Eintracht-Stürmer zum 0:1. Hasselfelde warf nach diesem Treffer alles nach vorn - und wurde sechs Minuten vor dem Ende klassisch ausgekontert. Marcel Hinze legte den Ball auf Sven Hillen ab, der mühelos einschieben konnte. Zwar hatten die Hasselfelder eine Minute vor dem Abpfiff noch einmal den Torschrei auf den Lippen, aber bei Christian Hoffmanns Freistoß klatschte das Leder erneut ans Aluminium.

Torfolge: 0:1 Markus Bodenstedt (72.), 0:2 Sven Hillen (84.); Schiedsrichter: Rainer Schäl (Stapelburg); Zuschauer: 68.