Darlingerode (ige) l Mit einem 1:1-Unentschieden gegen Grün-Weiß Rieder hat es Harzoberliga-Spitzenreiter SV Darlingerode/Drübeck verpasst, seinen Vorsprung im Kampf um den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Landesklasse weiter auszubauen.

Bei herrlichem Fußballwetter und idealen Bedingungen musste der Tabellenführer bereits nach vier Minuten den ersten Rückschlag hinnehmen. Ein umstrittener Elfmeterpfiff nach Foul an Marc-Phillipp Manthey, von dem sich Referee Rainer Schäl auch von seinem Assistenten nicht abbringen ließ, verhalf den Gästen zur Führung. Daniel Börner verwandelte den Strafstoß sicher zum 0:1. Im weiteren Spielverlauf drängte der SV Darlingerode/Drübeck auf den Ausgleich, agierte aber zu viel mit langen Bällen, die von der sicheren Abwehr des SV Grün-Weiß Rieder souverän geklärt wurden. So dauerte es bis kurz vor dem Pausentee, ehe die Offensivbemühungen der Darlingeröder mit dem Ausgleichstreffer belohnt wurden. Der A-Jugendliche Vincent Türk schloss einen Sololauf von der Mittellinie zum 1:1-Halbzeitstand ab.

Nach Wiederanpfiff drängte die Heimelf auf den Siegtreffer, fand aber nicht die geeigneten Mittel und erspielte sich kaum Möglichkeiten. Rieder kam zu gelegentlichen Konterchancen, bei einem dieser Angriffe verletzte sich der im Sturm eingesetzte Torwart Florian Hottelmann. Da Rieder sein Wechselkontingent erschöpft hatte, mussten die Grün-Weißen das Unentschieden in den verbleibenden 20 Minuten in Unterzahl über die Zeit retten.

Torfolge: 0:1 Daniel Börner (4. Foulstrafstoß), 1:1 Vincent Türk (45.); Schiedsrichter: Rainer Schäl (Stapelburg); Zuschauer: 78.