Tischtennis l Wernigerode (hbu) Nach drei Niederlagen in Folge haben sich die Damen vom Tabellendritten Harzer SV Wernigerode an eigenen Tischen gegen den Tabellensechsten TTC Halle mit einem Unentschieden zufrieden geben müssen. Nach der 1:1-Punkteteilung in den Doppeln gerieten die Harzerinnen nach zwei knappen Fünf-Satz-Niederlagen von Grit Hopstock gegen die Ex-Wernigeröderin Jenny Fessel und Claudia John gegen Dana Dittrich leicht ins Hintertreffen. Einziger Zähler im ersten Durchgang blieb der Sieg von Karin Fricke gegen Laura Dittrich, da danach auch Cosima Zander-Spott gegen Altmann deutlich den Kürzeren zog.

In Durchgang zwei folgte Hopstocks Sieg im Spitzenspiel gegen Dana Dittrich zunächst eine weitere Niederlage von John gegen Fessel. Der klare Drei-Satz-Sieg von Fricke gegen Altmann und der knappe Fünf-Satz-Erfolg von Zander-Spott gegen die erst 13-jährige Laura Dietrich führten allerdings zum 5:5-Ausgleich. Ausgeglichen verlief auch der dritte Durchgang. Hier standen den deutlichen Siegen von Hopstock gegen Altmann und John gegen Laura Dittrich ebenso deutliche Niederlagen von Fricke gegen Dana Dittrich und Zander-Spott gegen Fessel gegenüber. Am Ende stand ein 7:7-Remis zu Buche, bei dem die Wernigeröderinnen mehr einen Punkt verloren als einen Punkt gewonnen haben.

HSV Wernigerode: Hopstock (2), John (1,5), Fricke (2,5), Zander-Spott (2).