Quedlinburg (bkr) l Seit vielen Jahren organisiert der TSG GutsMuths Quedlinburg die Winterlaufserie auf dem Sportplatz Moorberg. Diese Wettkämpfe finden großen Zuspruch bei den Läuferinnen und Läufern der Region. Sie gelten als eine besondere Herausforderung, in der wettkampfarmen Winterzeit über ein halbe bzw. ganze Stunde möglichst viele Stadionrunden zu drehen und dabei eine hohe Kilometerzahl zu erreichen.

Von sechs ausgeschriebenen Wettkämpfen werden jeweils die besten vier Ergebnisse gewertet. Nach dem letzten Lauf am 2. April fand die Sieger- ehrung statt.

Von den zahlreich vertretenen Halberstädtern wurde diesmal Irmgard Eggert (W60, Hochschule Harz) nicht nur als Siegerin in ihrer Altersklasse geehrt, sondern nahm auch für den Gesamtsieg bei den Frauen den Pokal entgegen. Für die Halberstädterin kamen beim Stundenlauf 48,455 Kilometer in die Wertung. Zweite in der Altersklasse W 55 wurde Hannelore Rohde (MSV Eintracht Halberstadt, 39,629 km), Rang drei belegte Ilsemarie Seemann-Block (SV Langenstein, W 50, 39,390 km).

Am Start waren beim Stundenlauf auch Manuela Felsche, Jutta Homuth, Marion Neumann, Roswitha Ahrens, Karl-Heinz Hartmann, Ralf Poerschke (alle MSV Eintracht) und Jens-Peter Graßhoff (Barmer GEK) sowie Lutz Schindler (MSV Eintracht) beim Halbstundenlauf.