Wernigerode (ige) l Der Abstiegskampf hat für die Landesklasse-Fußballer des Harzkreises am 24. Spieltag oberste Priorität.

Im Kellerduell stehen sich der Oscherslebener SC II und der SV Fortschritt Veckenstedt gegenüber. Für die Gäste ist das "rettende Ufer" zwar in weiter Ferne, dennoch könnte die Laue-Elf mit einem Sieg oder Punktgewinn wichtige Schützenhilfe für die Teams aus dem Harzkreis leisten. Die Oscherslebener tankten mit dem 2:1-Sieg über Osterwieck Selbstvertrauen und könnten mit einem Sieg zum ersten Mal seit dem vierten Spieltag die Abstiegsränge verlassen.

Verhindern könnte dies der FSV Grün-Weiß Ilsenburg, wenn er sein Heimspiel gegen den SV 09 Staßfurt (Hinspiel: 1:5) gewinnt. Das Nervenkostüm der Rosenthal-Elf dürfte aber nicht das allerbeste sein. Neun Spiele warten die Grün-Weißen auf einen Sieg, die letzten fünf Partien gingen allesamt verloren. Die Formkurve der Ilsestädter zeigte dennoch nach oben, bei den knappen Niederlagen in den letzten Wochen fehlte oft nur das nötige Quäntchen Glück.

Auch Eintracht Osterwieck ist bei aktuell vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge noch in Abstiegsgefahr. Mit einem Heimsieg gegen die ZLG Atzendorf (Hinspiel: 2:1) könnten die Rot-Weißen die nächsten Spieltage etwas ruhiger angehen, zumal sie auch in der Tabelle am direkten Kontrahenten aus dem Salzlandkreis vorbei ziehen würden.

Im Aufstiegskampf geht das Fernduell zwischen Spitzenreiter SV Westerhausen und dem hartnäckigen Verfolger Askania Bernburg II in die nächste Runde. Während die Westerhäuser beim abstiegsbedrohten FSV Alsleben nicht nur wegen des 5:1-Hinspielsieges klarer Favorit sind, dürfte sich auch die Askania gegen Germania Wulferstedt keine Blöße geben.

In den übrigen beiden Partien mit Harzer Beteiligung steht der Positionskampf im Tabellenmittelfeld im Vordergrund. Der SV Olympia Schlanstedt kann sich mit einem Sieg über den Schackstedter SV auf den fünften Platz vorarbeiten, im Hinspiel mussten sich die Gelb-Schwarzen knapp mit 2:3 geschlagen geben. Auch der Blankenburger FV könnte mit einem Sieg beim TSV Hadmersleben mehrere Plätze gut machen, als Minimalziel sollte beim Tabellennachbarn die Platzierung mit einem Remis wie im Hinspiel (3:3) behauptet werden.

Tabelle, Landesklasse Staffel 3

1.SV Westerhausen2374:2057

2.Askania Bernburg II2371:1556

3.Schackstedter SV2369:4841

4.Germania Wulferstedt2343:3141

5.Schwarz-Gelb Bernburg2346:3437

6.Olympia Schlanstedt2337:3335

7.SV Hötensleben2341:4535

8.Blankenburger FV2344:3934

9.TSV Hadmersleben2354:4832

10.SV 09 Staßfurt2350:4631

11.ZLG Atzendorf2337:5226

12.Eintracht Osterwieck2334:5122

13.FSV G-W Ilsenburg2343:6020

14.Oscherslebener SC II2323:5418

15.FSV R-W Alsleben2324:6516

16.Fortschritt Veckenstedt2330:799