Rieder (wie/ige) l Der SC Heudeber hat mit dem 2:0 bei Grün-Weiß Rieder seinen vierten Sieg eingefahren und sich damit auf Rang zwölf vorgearbeitet.

Beide Mannschaften hatten sich einiges vorgenommen, die Gastgeber wollten sich endgültig ins Mittelfeld absetzen und der SC Heudeber seine Erfolgsserie im Kampf gegen den Abstieg ausbauen. In einer ausgeglichenen Partie waren Chancen Mangelware. Die besseren Möglichkeiten waren auf Seiten der Gäste, mit der größten Chance scheiterte Ronny Hartmann völlig freistehend an Keeper Florian Hottelmann (20.). Da auch SC-Torwart Marcus Hoffmeister bei einer Parade gegen Toni Petrasch seinen Können zeigte (36.), blieb es bis zum Pausenpfiff beim 0:0.

Wenige Minuten nach Wiederbeginn fiel die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste. Erst traf Norman Hartmann, nach einem Abwehrfehler der Einheimischen, dann setzte sich der gerade eingewechselte Lars Mex geschickt in Szene und erhöhte auf 0:2. In der Folge blieb die Partie weiter offen. Nach einem Schuss von Ronny Hartmann reklamierte Heudeber ein Handspiel auf der Linie, aber der fehlerlos leitende David Kawitzke ließ weiterspielen (57.). Die Gäste verwalteten im weiteren Verlauf ihren Vorsprung relativ problemlos. Erst in der Schlussphase versuchte Rieder den Druck zu erhöhen, doch gute Chancen ergaben sich kaum. Somit blieb es beim letztlich verdienten Gästesieg.

Torfolge: 0:1 Norman Hartmann (48.), 0:2 Lars Mex (50.); Schiedsrichter: David Kawitzke (Rhoden); Zuschauer: 55.